reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

Z-Wave

Aus Reicheltpedia
Version vom 15. Juni 2016, 11:21 Uhr von D.Janssen (Diskussion | Beiträge) (Format)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Z-Wave®, ein für die Hausautomatisierung 2001 entwickelter drahtloser Kommunikationsstandard, der in mehr als 1300 verschiedenen Produkten von verschiedenen Herstellern verwendet wird. Die Angabe „Z-Wave®“ gewährleistet dabei, dass alle diese Produkte zusammen arbeiten und somit dann das weltweit größte System der drahtlosen Heimvernetzung bilden.


HomeMatic-Logo


Vorteile

Z-Wave® nutzt ein sogenanntes vermaschtes Netz. In einem vermaschten Netz (engl. Mesh) ist jeder Netzwerkknoten mit einem oder mehreren anderen Netzwerkknoten verbunden. Damit ist die einfache Punkt-zu-Punkt-Verbindung universeller und sicherer zu nutzen. Jedes Gerät ist somit über verschiedene andere Geräte erreichbar. auch wenn es keine direkte Verbindung zur Steuerzentrale gibt. So wird sowohl die Ausfallsicherheit als auch die Reichweite in Gebäuden erhöht. Als weitere Sicherheit gibt es immer eine Rückinformation vom angesprochenen Gerät zur Steuerzentrale, dass das Signal angekommen ist und verarbeitet wurde, was ein wesentlicher Sicherheitsaspekt ist.


Einsatzgebiete

Das Z-Wave®-System ist hauptsächlich für die Nutzung in der Heimautomatisierung entwickelt worden, kann aber auch im Büro-Alltag, wie zum Beispiel zur Temperatur-Überwachung oder als Fenstersensor eingesetzt werden. Die Einsatzgebiete werden dabei im Wesentlichen nicht eingeschränkt.


Reichweite

Das Z-Wave®-System nutzt das ISM-Band (in Westeuropa 868,42 Mhz). Die Reichweite beträgt im Freiland bis zu 200 und in Gebäuden ca. bis zu 30m.


Zertifizierung

Alle Z-Wave® Geräte müssen zertifiziert werden, um die Interoperabilität zu gewährleisten. Gewährleistet wird dabei die Verwendung der gleichen Funkfrequenz und Anforderungen um sicher zu stellen, dass die Produkte der verschiedenen Hersteller dann auch im Heimnetzwerk zusammen arbeiten können.


Funktion

Die gesamte Kommunikation wird verschlüsselt übertragen. Da Z-Wave® die Zweiwege Kommunikation nutzt, muss der Empfang durch den Empfänger bestätigt werden. Ein Netzwerk besteht aus einer Steuerzentrale und mindestens 1 Gerät. Es kann bis auf maximal 231 Geräte erweitert werden. Die Steuerzentrale verwaltet bzw. organisiert das Netz und steuert die im Netz angemeldeten Geräte. Die im Netz angemeldeten Geräte können sich, entsprechend Ihrer Konfiguration, auch untereinander steuern. Als Geräte können Sensoren wie z.B.: Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Rauchmelder, Wandschalter, etc. und Aktoren wie z.B.: Heizkörperthermostat, Dimmer, Relais, Schalt- /Messsteckdosen, etc. eingesetzt werden. Aktoren bzw. Sensoren die mit 220V betrieben werden sind immer aktiv. Sensoren, mit Batterien, sind nur dann aktiv, wenn sie aufgeweckt bzw. angesprochen werden. Dieses geschieht, alle 15 Minuten, in dem von der Steuerzentrale regelmäßig neue Befehle abgefragt werden.


Geräte einbinden

Damit Z-Wave®-Geräte miteinander kommunizieren können, müssen diese in einem Netz miteinander bekanntgemacht werden. Ist neben der Steuerzentrale auch ein neues Gerät beteiligt wird dieser Vorgang als Inklusion bezeichnet. Die Exklusion ermöglicht es, dass die Geräte wieder aus der Steuerzentrale genommen werden. Soll ein Gerät andere Geräte steuern wird dieser Vorgang als Assoziation bezeichnet.


  • Inklusion von Geräten in das eigene Z-Wave®-Netz

Die Inklusion und wird immer von der Steuerzentrale gestartet. Diese wird dazu in den sogenannten Inklusionsmodus geschaltet, dieses wird durch das zu inkludierende Gerät bestätigt. Nach erfolgreicher Inklusion ermittelt die Steuerzentrale automatisch die Parameter und Funktionen des neuen Gerätes. Die Statusinformationen oder Sensorwerte werden angezeigt.


  • Exklusion von Geräten aus dem eigenen Z-Wave®-Netz

Von der Steuerzentrale können Geräte aus dem Z-Wave®-Netz entfernen werden. Durch diese Exklusion wird die Verbindung zwischen dem Gerät und dem Steuerzentrale beendet. Es ist danach keine weitere Kommunikation zwischen dem Gerät und der Steuerzentrale mehr möglich.


  • Assoziation – Geräte steuern Geräte

Z-Wave®-Geräte können andere Geräte direkt steuern. Diese zu steuernden Geräte werden in sogenannte Assoziationsgruppen eingetragen. Bei bestimmten Ereignissen sendet das steuernde Gerät Kommandos an alle in der Assoziationsgruppe beteiligten Geräte.


  • Konfiguration

Z-Wave®-Geräte sind direkt nach der Inklusion arbeitsfähig. Die eigene Installation bzw. das Verhalten der eingesetzten Z-Wave®-Geräte kann durch Änderung der Konfigurationsparameter angepasst werden.


Einsatzgebiete

Die Heimautomation von privaten Häusern und Wohnungen ist das Einsatzgebiet für die Z-Wave®-Geräte und die übernehmen die drahtlose Steuerung von Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Alarm- und Klimaanlagen, Audio- und Videogeräten sowie Energiezählern möglich.

Geräte

Bild
Art
Bezeichnung
Informationen
Connected Home Hub
Zentrale
Zentraler Hub
Der mydlink Home™ - Connected Home Hub fungiert als Bindeglied zwischen Ihrem bestehenden WLAN und allen mydlink Home Geräten.
Transceiver
Zentrale
Transceiver
Z-Wave Transceiver für den USB Port eines PC. Verwandeln Sie Ihren Computer in ein Z-Wave Gateway. Z-Wave ist eine Technologie zur drahltosen Kommunikation für Smart Homes. Der Stick arbeitet mit allen zertifizierten Z-Wave Geräten unabhängig vom Hersteller zusammen.
Tür-/Fensterkontakt
Sensor
Tür-/Fensterkontakt
Tür-/Fensterkontakt, Z-Wave, Nahezu unsichtbarer Tür- und Fensterkontakt
Bewegungsmelder
Sensor
Bewegungsmelder
Der FIBARO Multi Sensor steigert Ihren Lebenskomfort. Angepasst an Ihre persönlichen Bedürfnisse, lässt er Sie alle Sorgen vergessen. Genießen Sie den Luxus Sicherheit. Sein wachsames Auge wird jedes Eindringen oder versuchte Sabotage sowie Feuer oder andere Bedrohungen erkennen und Sie durch das Senden einer Nachricht an Ihr Mobilgerät darüber informieren. Jetzt wissen Sie und sehen Sie mehr! Farben zeigen Bewegung und Temperatur an. Erfasste Bewegungen sowie die aktuelle Temperatur eines Raumes werden über die Farbe der Multicolor-LED des FIBARO Motion Sensors angezeigt. Die Einstellung der Sensibilität des Bewegungssensors ermöglicht, den Multisensor optimal an die Anforderungen des jeweiligen Raumes anzupassen. Darüber hinaus überwacht der FIBARO Motion Sensor, wie viele Personen einen Raum betreten oder wie viel Zeit jemand in einem Raum verbringt.
Energiesparregler
Actor
Energiesparregler
Der programmierbare Energiespar-Regler für Ihr Z-Wave Smart Home. Heiz- und Sparzeiten sowie Temperatur über Z-Wave einstellbar intelligenter, programmierbarer Energiespar-Regler ermöglicht ein individuelles Heizprogramm für jeden Tag! Kinderleicht zu installieren
Schalt- und Messsteckdose
Actor
Schalt- und Messsteckdose
Die einfachste Smart Home Lösung für mehr Komfort, mehr Sicherheit, geringerer Energieverbrauch schnelle Selbstmontage. Einfache Einrichtung. Intuitive Bedienung. Ihre Steckdose wird intelligent. Zeitgesteuertes An- und Ausschalten angeschlossener Geräte. Ideal für Lampe, Kaffeemaschine, Radio und vieles mehr. Strommessfunktion inklusive Aufzeichnung.
Schalt- und Messsteckdose
Actor
Schalt- und Messsteckdose

Der FIBARO Wall Plug ist ein intelligenter ultimativer Plug & Play - ein extrem kompakter, höchstentwickelter und ferngesteuerter Steckdosenstecker mit Energieverbrauchsmessfunktion. Mit diesem äußerst funktionellen Wall Plug lässt sich jedes beliebige elektrische Gerät steuern und dessen Energieverbrauch bequem und wartungsfrei messen.


Weblinks zum Reichelt-Shop