reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

Zuletzt geändert am 26. Oktober 2017 um 09:12

Umrüsten von IDE- auf mSATA-Festplatte in ein Notebook

Da die Produktion der 2,5“ IDE-Festeplatten immer weiter zurück geht, steigen die Preise beim Erwerb einer neuen. Desweiteren ist bei den meisten Anbietern das Angebot der Speichergröße mit 160 GB begrenzt.
HDD 25.jpg


Innovation

Mit Hilfe des Adapters DELOCK 62477 ist es jetzt möglich, ein neues Speichermedium mit einer mSATA-Schnittstelle an die 44-polige Notebook IDE-Schnittstelle anzuschließen. Bei diesem Speichermedium handelt es sich um ein NAND-Flash-Laufwerke mit MLC-Speicherzellentechnologie, welche durch seine primäre Speichertechnologie durchaus die Geschwindigkeit einer Solid-State-Disc (SSD) erreicht. Die Flash-Laufwerke werden schon bis 1 TB angeboten. Die möglichen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten von je bis zu 500 MB/sec können nach der Umrüstung natürlich nicht erreicht werden, da die maximale Geschwindigkeit durch die IDE-Schnittstelle begrenzt wird.


Galerie

mSata Schnittstellen-Karte
Solid State Module


Umbau

Das Umrüsten ist denkbar einfach. Die Anschlusskontakte des Flash-Laufwerks werden in die dafür vorgesehen Anschlussbuchsen des Adapters DELOCK 62477 gesteckt. Die alte IDE-Festplatte entfernen und durch die Flash-Laufwerk-Adapter-Kombination ersetzen. Anschließen kann das Betriebssystem aufgespielt werden.


Reicheltpedia Link


Weblinks zum Reichelt-Shop