reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

LED-Display

Aus Reicheltpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie bei TV-Flachbildschirmen, Notebooks und Netbooks ist auch bei PC-Monitoren immer öfter von „LED-Backlight“ die Rede. So bieten mittlerweile alle namhaften Monitorhersteller Displays mit dieser neuen LED-Technologie an.

LED-Display


Vorteil

Eine bessere Bildqualität, geringerer Stromverbrauch und natürlichere Farben sollen durch die LED-Hintergrundbeleuchtung erreicht werden. Darüber hinaus sind die neuen Monitore flacher und leichter als herkömmliche LCD-Displays.

Durch den Einsatz von Leuchtdioden (LEDs) als Lichtquelle verbrauchen die Bildschirme im Vergleich zu LCD-Monitoren mit Kaltkathodenstrahlbeleuchtung weniger Strom.


Techniken

Bei LED-Displays finden zwei verschiedene Techniken Verwendung:

  • Edge-Display
  • Matrix-Disply

Edge-Display:

Beim so genannten Edge-Display sind einige wenige LEDs in den Seiten des Monitors integriert und beleuchten von dort die gesamte Fläche. Hierdurch wird eine flache Bauform erreicht.

Matrix-Disply:

Beim Matrix-Display hingegen werden die LEDs zur Hintergrunderhellung auf der gesamten Bildfläche verteilt.


Umweltfreundlich und ökonomisch

Neben der Energieeinsparung kommt der Umwelt zugute, dass die Monitore ohne Schadstoffe wie z.B. Quecksilber hergestellt werden und die LED-Backlights zudem langlebiger als ihre LCD-Pendants sind.

Obwohl PC-Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung etwas teurer sind als Standard-Displays, kann sich die Anschaffung insbesondere dann lohnen, wenn über den Monitor auch Filme angesehen werden. Resultate der neuen Technologie sind ein verbessertes dynamisches Kontrastverhältnis sowie höhere Schwarzwerte. Dies sorgt für ein sehr homogenes Bild.


Anschlussmöglichkeit

Monitore mit LED99-Backlight sind bereits für unter 200 € erhältlich. Ein HDMI-Anschluss und die Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln gehören meist ebenfalls zum Leistungsumfang.


Weblink zum Reichelt-Shop