reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

Farbtemperatur

Aus Reicheltpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Farbtemperatur wird bei weißen Lichtquellen (wie z.B. Energiesparlampe) in Kelvin (K) gemessen. Je höher der Kelvin-Wert, desto höher ist der Anteil von kurz welligen (blauen) Lichts.


Farbtemperaturen einer weißen Lichtquelle

Die Farbtemperatur einer normalen Glühlampe liegt zwischen 2600 und 3000 K. Das Licht der Glühlampe kann ein kontinuierliches Spektrum aufweisen, wobei eine Energiesparlampe auf schmale Spektralbänder begrenzt sein kann. In der nachfolgenden Tabelle werden charakteristische Lichtfarben nach DIN5035 dargestellt:


Farbtemperaturen im Vergleich

Farbtemperatur
Farbe
Vergleich
bis 3.300 K
warmweiß
gemütliche, behagliche Stimmung
3.300 bis 5.300 K
neutralweiß
sachliche Stimmung
über 5.300 K
tageslichtweiß
ähnlich Tageslicht


Farbtemperatur verschiedener Lichtquellen

Die Farbtemperatur wird mit einem Colorimeter gemessen. Der Messwert wird digital direkt in Kelvin angezeigt. Nachfolgend verschiedene Lichtquellen mit gemessenen Farbtemperaturen:


Verschiedene Lichtquellen

Farbtemperatur
Lichtquelle
1500 K
Kerze
3000 K
Halogenlampe
4000 K
Leuchtstofflampe
4500 - 5000 K
Xenon-Lampe
5.500 K
internationale Norm des Sonnenlicht


Farbtemperatur in der graphischen Übersicht

Die Anmutung des Lichts:

  • Kältere Lichtfarben --> tageslicht ähnlich für Shopbeleuchtung und Fabrikhallen --> ab 5000 K
  • Neutrale Lichtfarben --> neutrales Licht für Büroräume --> 3500 - 5000 K
  • Wärmere Lichtfarben --> gemütliches Licht für zu Hause --> 2000 - 3500 K


Kelvin.jpg


Reicheltpedia Links


Weblinks zum Reichelt-Shop