reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

DLNA

Aus Reicheltpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

DLNA, bedeutet Digital Living Network Alliance, ist ein Standard der dafür sorgt, dass vernetzte Geräte verschiedener Hersteller miteinander kompatibel sind. Eingesetzt wird dieser Standard in der digitalen, vernetzten Gerätewelt, die im Heimbereich, wie z.B. DVD-Player und NAS, ihre Nutzung finden. Dabei sollen die unterschiedlichen Geräte in einem Heimnetzwerk zusammenspielen, wobei es dabei keine Rolle spielen darf, ob das Heimnetzwerk kabelgebunden oder kabellos ist. Durch das Universal Plug&Play (UPuP) soll die einfache Einrichtung und Selbstkonfiguration der Geräte in das Heimnetzwerk sichergestellt sein.


DLNA-Logo

Organisation

DLNA wurde 2003 gegründet und ist ein Zusammenschluss von fast 250 Firmen aus der Unterhaltungselektronik-, der Computer- und der Telekommunikationsbranche, wie z.B. IBM, Microsoft, HP, Samsung, Philips, Sony, Loewe, dem Fraunhofer Institut u.v.m.


Aufgaben

Zu den wichtigsten Aufgaben der DLNA-Allianz zählen die Weiterentwicklung und Überwachung des verfassten DLNA-Standards. Damit das Zusammenspiel der verschiedenen Geräte eingehalten wird, werden Richtlinien zur Regelung erstellt. Die Richtlinien umfassen Kompatibilitätstests von Geräten der Hersteller, die Zertifizierung der Geräte und letztendlich das Tragen des DLNA-Logos.

In der noch aktuellen Version aus dem Jahr 2004 des DLNA-Standards Version 1.5 wurde in der Richtlinie Guidelines verabschiedet, welche Formate und Techniken die Geräte zur Übertragung und Empfang von Bild-, Audio- und Videodaten beherrschen müssen.


Reicheltpedia-Links


Weblink zum Reichelt-Shop