Smart gespart: Moderne Überwachung mit Edimax  

Smart gespart: Moderne Überwachung mit Edimax

Alles in Ordnung zu Hause? Das „smarte“ Funk-Alarmsystem IC5170SC von Edimax sorgt mit wenig Aufwand für viel Sicherheit in Haus und Wohnung. Und bietet jede Menge Spar-Effekt.

Das „smarte“ Funk-Alarmsystem IC5170SC von Edimax besteht aus Kamera, Bewegungsmelder, Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor sowie zwei Tür- und Fensterkontakten. Montage und Inbetriebnahme sind auch für Anfänger zu bewältigen.

Inhaltsverzeichnis
  1. Projekt-Idee – Der Überblick
  2. Die Kamera
  3. Schritt-für-Schritt – Edimax-Kamera einrichten
  4. Der Tür- und Fensterkontakt
  5. Schritt-für-Schritt – Edimax-Tür- und Fensterkontakt montieren
  6. Der Bewegungsmelder
  7. Schritt-für-Schritt – Edimax-Bewegungsmelder montieren
  8. Der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor
  9. Schritt-für-Schritt – Edimax-Temperatur- und -Luftfeuchtigkeitssensor montieren
  10. Die EdiLife-App
  11. Schritt-für-Schritt – Die EdiLife-App einrichten
  12. Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: circa 1,5 Stunden Budget: circa 140 Euro Das brauchen Sie: 1 x  Edimax Smart-Home Sicherheitspaket Kann erweitert werden mit: Edimax Outdoor IP-Kamera 720p HD, Edimax Drahtlose Türspion-Netzwerkkamera Benötigtes Werkzeug: Bohrer, Kreuzschlitzschraubendreher, Smartphone, Bleistift/Büroklammer, Internetanschluss

Projekt-Idee – Der Überblick

Ein Smart Home macht den Bewohnern nicht nur das Leben leichter, sondern auch sicherer. Das erledigen diverse Sensoren und Kameras – sie wachen über das schlaue Heim, wenn die Bewohner gerade nicht zu Hause sind. Bei reichelt elektronik, einem der größten Händler elektronischer Bauteile und Systemkomponenten, können Kunden zwischen den besten Smart-Home-Lösungen verschiedener Hersteller wählen. Ein sehr smartes System kommt von Edimax. Das neue IC5170SC Smart Home Starterpaket sorgt mit wenigen Handgriffen für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Das Alarmsystem benachrichtigt Besitzer per Smartphone über Gefahren. Das Edimax-Einbruchschutz-Einsteigerpaket besteht aus einer kabellosen Netzwerkkamera, zwei Fenster- und Türkontakten sowie einem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor.

Edimax Einbruchschutz-PaketDer Clou des Systems: Das Edimax-Einbruchschutz-Paket IC5170SC ist nicht nur außerordentlich günstig, sondern kommt im Gegensatz zu vielen anderen smarten Alarmanlagen komplett ohne zusätzliche Basisstation aus. Als Zentrale fungiert stattdessen die Netzwerkkamera, die sich per WLAN mit dem heimischen Router verbindet. Die batteriebetriebenen Kontakte und Sensoren koppeln sich ihrerseits automatisch per Funk mit der Kamera. Konfiguriert und gesteuert wird das Ganze mit der App „EdiLife“ (für Android und iOS). Sie informiert den Nutzer per Push-Nachricht über Vorfälle, bietet Live-Ansichten und schickt umgehende Benachrichtigungen über Ereignisse, die von den verschiedenen Umgebungssensoren erfasst werden.

Edimax Einbruchschutz

  • WLAN-Kamera: Kaum jemand möchte im ganzen Haus oder gar im Außenbereich Netzwerkkabel verlegen. Eine Kamera mit WLAN-Technik ist daher meist die bessere Lösung. Die WLAN-Netzwerkkamera von Edimax bietet mit 180 Grad ein besonderes großes Sichtfeld. Vorteil: Mit nur einer Kamera lässt sich ein kompletter Raum überwachen. Für scharfe Bilder sorgt ein Full-HD-Sensor. Damit lassen sich Gesichter selbst auf einige Meter Entfernung identifizieren. Erkennt die Kamera eine Bewegung, zeichnet sie automatisch Videos oder Fotos auf. Die Videos speichert das System wahlweise in der Edimax-Cloud, bei Google Drive oder in der Dropbox. Ebenso möglich ist das lokale Speichern auf MicroSD- und SDHC-Karten und der eigenen Netzwerkfestplatte (NAS). Natürlich kann der Nutzer wann immer er will per App ein Live-Bild abrufen.
  • Tür- und Fensterkontakte: Ob an der Tür oder am Fenster, diesen schlauen Helfern entgeht nichts. Die kompakten Sensoren reagieren auf das Öffnen von Türen und Fenstern. Dazu werden sie einfach an den Tür- beziehungsweise Fensterrahmen geklebt. Die Stromversorgung erfolgt per Batterie. Ist die Alarmanlage scharfgestellt, melden die Sensoren sofort, wenn Türen und Fenster geöffnet werden. Durch die kompakte Bauform eignen sich die Sensoren auch für die Montage an Schranktüren und Schubladen.
  • Bewegungsmelder: Dieser hochpräzise Sensor gehört in den Eingangsbereich oder andere besonders gefährdete Stellen wie die Terrassentür. Er arbeitet mit Infrarotstrahlung und erkennt Temperaturschwankungen, die durch Bewegungen entstehen. Vorteil gegenüber der klassischen Bewegungserkennung: Fehlalarme, etwa durch Bäume im Wind, kommen mit der PIR-Technik viel seltener vor.
  • Temperatur- und Feuchtigkeitssensor: Ob es regnet oder die Sonne scheint, darüber weiß per Wetter-App jeder in Sekunden Bescheid. Mindestens genauso wichtig ist aber das Klima zu Hause. Stimmen Luftfeuchtigkeit und Temperatur, freut sich der Mensch und seine Pflanzen. Mithilfe des dualen Temperatur- und Feuchtigkeitssensors sind Nutzer des IC-5170SC stets über das Mikroklima in Räumen wie Schlafzimmer, Wohnzimmer und Büro stets im Bilde. Mit der Fernüberwachung und der Warnfunktion des Sensors lassen sich zum Beispiel Pflanzen, empfindliches Leder und sensible Technik vor übermäßiger Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit bestens schützen.

Das Edimax 5170SC Smart Home Sicherheitspaket ist ab sofort verfügbar. Durch zusätzliche Sensoren lässt sich das Edimax-Einbruchschutz-Paket einfach erweitern: Zur Verfügung stehen weitere Tür-/Fenstersensoren, Bewegungsmelder und Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren.

Die Kamera

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 25-35 Minuten Benötigtes Werkzeug: Bohrer, Kreuzschlitzschraubendreher, Smartphone, WLAN

Eine gut sichtbare Kamera dient nicht nur der Abschreckung. Sie zeichnet unbefugte Besucher auf und liefert somit wichtiges Beweismaterial im Falle eines Einbruchs oder Einbruchsversuchs. Die Edimax-Überwachungskamera IC5170 agiert wie ein Bewegungssensor und meldet Eindringlinge via Push-Nachricht auf das Smartphone des Eigentümers oder Mieters. Und sie leitet durch ihr angehängtes Gateway auch die Warnmitteilungen der verbundenen Edimax-Bewegungsmelder beziehungsweise Edimax-Tür- und Fensterkontakte weiter. Eine spezielle Steuerungszentrale entfällt bei diesem System und erleichtert so die Inbetriebnahme.


Durch ihre Panorama-Optik von 180 Grad muss die Edimax-Kamera nicht in einer Zimmerecke montiert werden und kann dennoch einen ganzen Raum überwachen. Einen sogenannten „toten Winkel“ gibt es bei der Edimax-Netzwerkkamera IC5170 nicht. Und sollte sie doch mal in einer Ecke positioniert werden, kann der Betrachtungswinkel ganz einfach über das Smartphone verändert werden. Die Aufnahmen in HD-Qualität können auf einer SD-Karte, einer Cloud wie Dropbox und einem NAS-Server abgespeichert werden.


Da die Edimax-Kamera auch die Kommunikation der anderen Sensoren übernimmt, benötigt sie als einziges Modul in dem Edimax-Sicherheitspaket ein kleines Kabel für die Stromversorgung. Die Verbindung unter den einzelnen Modulen erfolgt durch Funksignale. Pro Modultyp (Bewegungsmelder, Kamera, Tür- und Fensterkontakt) können jeweils acht Sensoren eingebunden werden. Die Anbindung in das Heimnetzwerk erfolgt entweder über ein Netzwerkkabel oder über WLAN. Das ist dank der kostenlosen EdiLife-App (Android und Apple iOS) mit ein paar Klicks erledigt. Wie das funktioniert, verrät unsere ausführliche Anleitung gleich im Anschluss.


Schritt-für-Schritt – Edimax-Kamera einrichten

Die WLAN-Kamera aus dem Edimax Sicherheitspaket IC5170SC schaltet sich nicht nur automatisch ein, wenn sie eine Bewegung erkennt. Sie dient auch als Steuerungs- und Mitteilungszentrale für alle anderen Sicherheits-Module von Edimax. Wie Sie die Edimax-Kamera einrichten und montieren, zeigt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Edimax-Kamera einrichten 1Schritt 1: Bevor Sie die Edimax-Kamera montieren, sollten Sie sich die EdiLife-App aus dem Google Play-Store oder Apple App-Store herunterladen und auf Ihrem Smartphone installieren.


Edimax Kamera einrichten 2Schritt 2: Entnehmen Sie Halterung, WLAN-Kamera und Netzteil dem Edimax-Sicherheitspaket. Verbinden Sie die Kamera mit dem Netzteil und einer Steckdose. Wenn die grüne Netz-LED (die oberste der drei) langsam blinkt, ist die Kamera bereit.


Edimax Kamera einrichten 3Schritt 3a: Auf einem Android-Smartphone öffnen Sie jetzt die in Schritt 1 installierte EdiLife-App. Im Anschluss tippen Sie oben rechts auf das „+“-Symbol. In der Liste der verfügbaren Drahtlosgeräte wählen Sie die Edimax-Kamera aus und warten, bis die Verbindung hergestellt ist.


Edimax Kamera einrichten 4Schritt 3b: Auf einem iPhone oder iPad gehen Sie zu den WLAN-Einstellungen, bevor Sie die EdiLife-App öffnen und wählen Ihre Edimax-Kamera mit der Kennung „EdiView.Setup XY“ (Achtung: XY steht hier stellvertretend für eine Zahl-Buchstaben-Kombination, die Sie auf dem Produktaufkleber auf der Kamera finden!). Die App verbindet sich nun mit der Kamera.


Edimax Kamera einrichten 5Schritt 4: Für eine erhöhte Sicherheit sollten Sie einen neuen Gerätenamen und ein neues Kennwort vergeben. Zum Fortfahren auf „Fertig“ tippen.


Edimax Kamera einrichten 6Schritt 5: Wählen Sie nun Ihr heimisches WLAN aus und geben das entsprechende Kennwort ein. Zum Fortfahren auf „OK“ tippen. Einen Moment warten. Der Schriftzug „Setup abgeschlossen“ zeigt, dass die Kamera eine Verbindung mit Ihrem WLAN-Netz hergestellt hat. Klicken Sie auf „Fortfahren“ oder den Pfeil oben rechts in der Ecke. Wenn die grüne Stromversorgungs-LED und die orangefarbene Internet-LED leuchten, ist das Setup abgeschlossen. Kehren Sie zum Startbildschirm der EdiLife-App zurück. Tippen Sie auf Ihre Kamera, um ein Livebild zu sehen.


Edimax Kamera einrichten 7Schritt 6: Wenn Sie die Edimax-Kamera eingerichtet haben, folgt die Montage. Dazu befestigen Sie die Kamerahalterung mit den beiden beigefügten Dübeln und Schrauben an der gewünschten Wand – möglichst weit oben, damit keine Möbelstücke das Bild verdecken. Denken Sie an eine Steckdose in der Nähe. Durch den großen Panorama-Winkel von 180 Grad muss die Kamera nicht in einer Ecke positioniert werden.


Edimax Kamera einrichten 10Schritt 7: Setzen Sie die Kamera nun zunächst in die beiden oberen Haken der Halterung und kippen dann die Kamera so, dass auch der untere Haken einrasten kann.


Edimax Kamera einrichten 11Schritt 8: Wenn Sie zur Montage die Stromversorgung getrennt haben, schließen Sie sie jetzt wieder an. Im Anschluss schieben Sie den Sensor-Hub in die USB-Buchse an der Unterseite der Kamera ein – fertig ist die Montage der Edimax-Kamera!


Über die EdiLife-App können Sie jetzt das Kamerabild auch unterwegs auf Ihrem Smartphone sehen. Wie Sie die EdiLife-App einstellen, erfahren Sie hier. Weiter geht es mit den Tür- und Fensterkontakten, von denen dem Starterpaket zwei beiliegen.


Der Tür- und Fensterkontakt

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 15 Minuten Benötigtes Werkzeug: Bleistift oder Büroklammer


Edimax FensterkontaktDie meisten Diebe steigen über Türen und Fenster in fremde Wohnungen. Darum sollten diese besonders gesichert sein – beispielsweise mit einbruchhemmendem Glas und Mehrfachverriegelungen. Weniger aufwendig sind elektronische Sicherungsmaßnahmen, wie die Tür- und Fensterkontakte von Edimax. Zwei dieser Kontaktmelder gehören zum Starter-Set von Edimax. Ebenfalls enthalten sind ein Bewegungs- und ein Feuchtigkeitsmelder sowie eine Kamera, über deren Sendemodul sämtliche Alarmmeldungen verschickt werden. Das System kann zwar einen Einbruch nicht direkt verhindern, aber es schreckt potenzielle Einbrecher ab.


Die Tür- und Fensterkontakte von Edimax bestehen aus jeweils zwei Teilen, einem simplen Magneten und einem sogenannten Reedschalter. Wird der Magnet vom Schalter wegbewegt, unterbricht der Reedschalter einen Stromkreis. Dies löst ein Alarmsignal aus, das über einen Funksender weitergeleitet wird. Die komplette Technik ist in einem etwa 66 x 33,6 x 25 Millimeter kompakten Gehäuse untergebracht. Für die Stromversorgung sorgen zwei handelsübliche AAA-Batterien. Eine lästige und sichtbare Kabelmontage entfällt also. Der deutlich kleinere Magnet wird an Türblatt oder Fensterflügel geklebt, das Gehäuse mit dem Reedschalter an die Tür- oder Fensterzarge. Wenn die Tür- und Fensterkontakte ausgelöst werden, bekommt der Wohnungsbesitzer eine Push-Nachricht auf seinem Smartphone. Er kann dann sofort weitere Maßnahmen einleiten, beispielsweise die Polizei verständigen. Zusätzlich können über das System Lampen angeschaltet werden.


Dank der kabellosen Montage und der Funkreichweite von bis zu 80 Metern können die Tür- und Fenstersensoren von Edimax auch an Garagen und Gartenhäusern eingesetzt werden. Teure Gartengeräte, Fahrräder und Terrassenmöbel sind so mit wenigen Handgriffen ebenfalls geschützt.


Schritt-für-Schritt – Edimax-Tür- und Fensterkontakt montieren

Mit den Edimax-Tür- und Fensterkontakten können Sie in wenigen Schritten die häufigsten Einbruchstellen ihres Heims sichern. Wie Sie die Sensoren montieren, erklären wir Ihnen hier: Edimax _Fensterkontakt 1_neuSchritt 1: Ein Edimax-Tür- und Fensterkontakt besteht aus zwei Bauteilen – einem kleineren Magneten und einer größeren Sensoreinheit. Entfernen Sie bei der Sensoreinheit den Deckel an der Rückseite. Dazu drücken Sie die zwei Verriegelungsnuten an den beiden schmalen Seiten des Gehäuses mit dem Fingernagel oder einem geeigneten Schraubendreher leicht ein und ziehen den Deckel ab.


Edimax FensterkontaktSchritt 2: Setzen Sie die mitgelieferten AAA-Batterien ein. Bei der Sensoreinheit des Tür- und Fensterkontakts sind zwei dieser Batterien erforderlich. Achten Sie auf die richtige Polung.  Schließen Sie den Deckel durch leichtes Aufdrücken, bis der Deckel hörbar einrastet.


Schritt 3: Edimax_Fensterkontakt 2Bevor Sie den Edimax-Tür-und Fensterkontakt montieren, müssen Sie die Sensoreinheit mit dem Sensor-Hub der Kamera verbinden. Dazu drücken Sie am Sensor-Hub der Kamera den kleinen schwarzen Knopf (siehe Foto). Die grüne LED beginnt zu blinken. Wenn nicht, den Knopf noch einmal drücken.


Edimax FensterkontaktSchritt 4: Nehmen Sie nun die größere Sensoreinheit des Tür- und Fensterkontaktes in die Hand und drücken Sie mit einem spitzen Gegenstand (z. B. einem Bleistift) auf den in der Gehäusefront eingelassenen unteren Knopf. Dafür habe Sie gut zehn Sekunden Zeit, nachdem Sie den Knopf am Sensor-Hub betätigt haben. Der Sensor-Hub der Kamera und die Sensoreinheit des Edimax-Tür- und Fensterkontakts werden jetzt miteinander gekoppelt. Ist die Verbindung erfolgreich hergestellt, leuchtet die LED in der Gehäusefront der Sensoreinheit für einige Sekunden rot auf.


Edimax TürkontaktSchritt 5: Montieren Sie nun den Edimax-Tür- und Fensterkontakt. Ideal ist die obere Ecke an der Seite, auf der sich Tür oder Fenster öffnen. Dort löst der Kontakt auch aus, wenn ein Fenster nur auf kipp gestellt wird. Zunächst kleben Sie die Sensoreinheit mit dem an der Rückseite befindlichen Klebestreifen an der Zarge fest, so dicht wie möglich an Tür- oder Fensterflügel.


Schritt 6:  Edimax_Fensterkontakt 7Den kleineren Magneten halten Sie probeweise an die Sensoreinheit, um Abstand und korrekte Position auf dem zu öffnenden Tür- oder Fensterflügel zu testen. Achten Sie darauf, dass sich Magnet und Sensoreinheit auf gleicher Höhe befinden. Bevor Sie nun den Magneten mit dem Klebestreifen befestigen, überprüfen Sie die Funktion. Wird beim Öffnen von Tür oder Fenster kein Signal (Sie bekommen eine Push-Nachricht auf Ihr Smartphone) ausgelöst, verändern Sie die Position des Magneten so lange, bis die Auslösung klappt. Achtung: Bei zweiflügligen Türen und Fenstern benötigen Sie für jeden Flügel einen Kontakt.


Mit der kostenlosen EdiLife-App aus dem Google Play-Store und Apple App-Store können Sie nun den Status aller Sensoren auf Ihrem Smartphone überwachen. Löst der Edimax-Tür- und Fensterkontakt einen Alarm aus, bekommen Sie die entsprechende Warnung direkt als Push-Nachricht auf Ihr Smartphone. Wie Sie die dafür EdiLife-App einstellen, erfahren Sie hier. Weiter geht es mit dem Bewegungsmelder.

Der Bewegungsmelder

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 15 Minuten Benötigtes Werkzeug: Bleistift oder Büroklammer

Edimax BewegungsmelderBei den Bewegungsmeldern von Edimax handelt es sich um Sensoren, die bei unbefugtem Zutritt Alarm geben – ähnlich den Tür und Fensterkontakten. Die Sensoren erkennen Bewegungen und informieren dann ein Empfangsgerät. Im Edimax-System ist dieser Empfänger an eine Kamera gekoppelt.


Der kabellose Bewegungssensor von Edimax macht Bewegungen mittels Temperaturänderung aus. Jede Person sendet permanent Wärmestrahlen aus. Die Elektronik in dem Bewegungsmelder vergleicht die gemessenen Werte innerhalb von Millisekunden. Bewegt sich eine Person, ändert sich das Wärmeabbild, der Bewegungsmelder erkennt den Einbrecher und löst einen Alarm aus.


Die Elektronik von Edimax ist so eingestellt, dass sie Schatten von Ästen und wehenden Gardinen nicht erfasst. Der Bewegungsmelder kann also Einbrecher von anderen Bewegungen unterscheiden. Fehlalarme sind damit nahezu ausgeschlossen. Wie alle anderen Sensoren von Edimax wird auch der Bewegungsmelder durch Batterien mit Strom versorgt – es müssen also keine Kabel an Wänden und Decken gezogen werden. Die Melder lassen sich ganz einfach mit Klebestreifen befestigen. Der Erfassungsradius beträgt drei Meter, in größeren Räumen sind unter Umständen also mehrere Bewegungsmelder sinnvoll.


Besonders praktisch: Erkennt der Bewegungsmelder eine Person, die sich bewegt, sendet er über die Edimax-Netzwerkkamera eine voreingestellte Push-Nachricht auf das Smartphone des Wohnungsbesitzers/Mieters.


Schritt-für-Schritt – Edimax-Bewegungsmelder montieren

Wenn der Edimax-Bewegungsmelder eine Bewegung registriert, wird Ihnen über die Edimax-Kamera eine Push-Nachricht auf Ihr Smartphone gesendet. Zum Bewegungsmelder-Einbau sind nur wenige Schritte nötig. Welche, das erfahren Sie hier in unserer Bewegungsmelder-Anleitung! Schritt 1: bewegungsmelder_einbau_1Entfernen Sie den hinteren Deckel des Bewegungssensors durch leichtes Eindrücken der beiden kleinen Haltenasen mit dem Fingernagel oder einem flachen Schraubendreher. Legen Sie nun die mitgelieferten AAA-Batterien für die Stromversorgung ein. Für den Bewegungssensor werden drei Batterien benötigt. Auf die richtige Polung achten! Schließen Sie den Deckel wieder, bis er hörbar einrastet.


Schritt 2: bewegungsmelder_einbau_3Verbinden Sie den Bewegungsmelder vor dem Einbau per Funk mit dem Sensor-Hub der Kamera aus dem Starterset. Dazu drücken Sie den kleinen schwarzen Knopf am Sensor-Hub (siehe Foto). Eine grün blinkende LED am Sensor-Hub bestätigt die Aktivierung des Kopplungsvorgangs.


Schritt 3: bewegungsmelder_einbau_2Nehmen Sie den Bewegungsmelder in die Hand und bestätigen Sie innerhalb von zehn Sekunden die Kopplung. Dazu drücken Sie für zwei Sekunden lang mit einem Bleistift oder einem anderen spitzen Gegenstand den kleinen, unten in der Front des Gehäuses eingelassenen Bestätigungsknopf. Die LED am Bewegungsmelder leuchtet rot, wenn die Kopplung geklappt hat.


Schritt 4: bewegungsmelder_einbau_4Nun wird der Bewegungsmelder installiert. Wichtig ist die richtige Position in dem zu überwachenden Raum. Durch den praktischen Batteriebetrieb müssen Sie keine Kabel verlegen und können den Bewegungsmelder ganz nach Ihrer Wahl platzieren. Am besten eignet sich eine der oberen Zimmerecken. Achten Sie darauf, dass die Infrarotlinse nicht durch Blumen, Gardinen oder andere Sichthindernisse verdeckt wird.


Schritt 5: bewegungsmelder_einbau_5Wenn Sie die Position bestimmt haben, kleben Sie den Bewegungsmelder mithilfe des auf der Rückseite befindlichen Klebestreifens einfach an der Wand fest. Der Infrarotsensor kann Bewegungen in bis zu drei Metern Entfernung wahrnehmen. Bei größeren Räumen sind zusätzliche Bewegungsmelder sinnvoll.


Wenn Sie den Bewegungsmelder installiert haben, können Sie auf dem Smartphone mit der kostenlosen EdiLife-App (Android und Apple iOS) nun genau die gewünschten Benachrichtigungen und weitere Aktionen einstellen. So lässt sich das Licht automatisch einschalten, wenn der Bewegungsmelder einen unbefugten Zutritt feststellt. Und Sie können sich eine Push-Nachricht auf Ihr Smartphone senden lassen. Wie das geht, erfahren Sie hier. Weiter geht es mit dem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor.

Der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 15 Minuten Benötigtes Werkzeug: Bleistift oder Büroklammer

Edimax TemperatursensorDer morgendliche Blick aufs Thermometer oder der Wetterbericht verraten uns, welche Kleidung wir uns für den Tag aussuchen. Doch wer macht sich schon Gedanken über das Wohlfühlklima in unseren eigenen vier Wänden? Dabei ist gerade das Raumklima entscheidend für unser Befinden. Dazu gehört nicht nur die richtige Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit. Gerade wenn die Luft zu viel Wasser in sich trägt, besteht die Gefahr von Schimmelbildung. Und Schimmel birgt ein erhebliches Gesundheitsrisiko.


Mit dem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor kann man diese Stellen in Wohnung und Haus zuverlässig und schnell orten. Darüber hinaus kann man sich per Push-Nachricht auf seinem Smartphone warnen lassen, wenn die gemessen Werte bestimmte Grenzen über- oder unterschreiten. So können nicht nur gesundheitliche Schäden, sondern auch Pflanzen, Leder, Spielzeug, Computer und alle Arten von Unterhaltungselektronik vor Feuchtigkeitsschäden geschützt werden. Die sensible Technik des Sensors ist in einem nur 66 x 33,5 x 25 Millimeter kompakten Gehäuse untergebracht und wird durch einfache AAA-Batterien mit Strom versorgt. Es muss also keine Steckdose in der Nähe sein.


Schritt-für-Schritt – Edimax-Temperatur- und -Luftfeuchtigkeitssensor montieren

Mit dem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor von Edimax können mit wenigen Schritten das Raumklima überwacht aber auch versteckte Schimmelnester aufgespürt werden. Dazu sind nur wenige Schritte notwendig: Edimax Temperatur- und LuftfeuchtigkeitssensorSchritt 1: Drücken Sie auf die Rastnasen an Unter- und Oberseite des Temperatur- und Feuchtigkeitssensors mit dem Fingernagel leicht ein. Dann können Sie den hinteren Deckel abnehmen.


Edimax Temperatur- und LuftfeuchtigkeitssensorSchritt 2: Wenn Sie nun die drei mitgelieferten AAA-Batterien für die Stromversorgung einlegen, achten Sie unbedingt auf die angegebene Polung! Schließen Sie den Deckel.


Schritt 3: Verbinden Sie nun den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit der Kamera aus dem Starterset. Auch dazu benötigen Sie kein Kabel, die Verbindung erfolgt per Funk. Drücken Sie dazu den kleinen schwarzen Knopf am Sensor-Hub (siehe Foto), eine grüne LED am Sensor-Hub blinkt jetzt.


Edimax TemperatursensorSchritt 4: Nun haben Sie zehn Sekunden Zeit, die Kopplung am Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor zu bestätigen. Dazu nehmen Sie einen spitzen Gegenstand (z.B. eine aufgebogene Büroklammer und drücken für zwei Sekunden den kleinen, unten in der Front des Gehäuses eingelassenen Bestätigungsknopf. Die LED am Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor leuchtet rot, wenn die Kopplung erfolgreich war.


Edimax Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor2Schritt 5: Wenn Sie die Wunschposition bestimmt haben, können Sie den Sensor entweder an einer geeigneten Stelle einfach hinstellen oder Sie befestigen ihn mittels des Klebestreifen auf der Rückseite an einer Wand oder einem Möbelstück.


Edimax Luftsensor Schritt 6: Bei der Montage des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor kommt Ihnen der Batteriebetrieb besonders zu Gute, denn Sie brauchen keine Steckdose in unmittelbarer Nähe. Die genaue Position richtet sich dem, was der Sensor für Sie genau messen soll. Sind Ihnen die allgemeinen Werte für den Raum wichtig, ist die Raummitte ideal. Wollen Sie nur bestimmte Bereiche überwachen wie eine Ecke an einer Außenwand, die schon mal wegen Schimmel auffällig war, dann ist dort die richtige Position. Auf dem Smartphone können Sie nun mit der kostenlosen EdiLife-App (Android und Apple iOS) die gewünschten Benachrichtigungen einstellen.


Die EdiLife-App

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 5 Minuten pro Sensor Benötigtes Werkzeug: Smartphone, WLAN

Edimax-Kamera einrichten 1Mit der kostenlosen EdiLife-App steuern Sie Ihr komplettes Edimax-Smart-Home-Starterpaket bequem vom Sofa aus und sogar von unterwegs – mit Ihrem Smartphone und Tablet. Bis zu 32 Sensoren und Kameras können in das System eingebunden werden, darunter zum Beispiel auch eine Outdoor-Kamera. Damit können Auffahrt, Eingangsbereich, Garten und Terrasse überwacht werden. Nach der Installation wird sofort das Livebild der Kamera übertragen und Sie erhalten Push-Nachrichten von den verschiedenen Sensoren, sobald sie ausgelöst werden. Darüber stehen Ihnen Video- und Ereignisprotokolle rund um die Uhr zur Verfügung. Je nach Kamera können der Blickwinkel und die Perspektive verändert sowie die Nachtsichtfunktion und Bewegungserkennung ein- und ausgeschaltet werden.

Schritt-für-Schritt – Die EdiLife-App einrichten

Geeignet für: Einsteiger Zeitaufwand: 5 Minuten pro Sensor Benötigtes Werkzeug: Smartphone Damit Sie die Sensoren aus dem Edimax-Sicherheitspaket richtig nutzen können, muss einmalig die EdiLife-App eingestellt werden. Dabei können Sie Benachrichtigungen festlegen, die Sie informieren, sobald die Sensoren auslösen. Außerdem können Sie jeden Sensor einzeln ein- und ausschalten. Wie Sie vorgehen, erfahren Sie in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung. EdiLife-App_einstellenSchritt 1: Öffnen Sie die EdiLife-App auf Ihrem Smartphone und klicken Sie auf Ihre Edimax-Kamera IC5170SC.


EdiLife-App_einstellen 1 Schritt 2: Tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“ oben rechts in der App.


EdiLife-App_einstellen 2Schritt 3: Öffnen Sie die Liste Ihrer installierten Sensoren.


EdiLife-App_einstellen 3Schritt 4: Wählen Sie den Sensor aus, den Sie in der EdiLife-App einstellen möchten.


EdiLife-App_einstellen 4Schritt 5: Passen Sie die Einstellungen des Sensors nach Ihren Wünschen an. Sie können den Sensor umbenennen, zum Beispiel in „Bewegungssensor“ statt „PIRSensor0“. Wenn Sie keine Push-Benachrichtigungen wünschen, schieben Sie den entsprechenden Button nach links. Das Gleiche können Sie für die E-Mail-Benachrichtigungen in der EdiLife-App einstellen.


EdiLife-App_einstellen 5Schritt 6: Zum Bestätigen und Speichern Ihrer Einstellungen tippen Sie auf den Haken oben rechts in der EdiLife-App.


Nachdem Sie diese Prozedur für jeden angeschlossenen Sensor wiederholt haben, ist die EdiLife-App richtig eingestellt und Sie bekommen die gewünschten Nachrichten auf Ihr Smartphone.

Geschafft! Fertig ist Ihr Einbruchschutz!
Zubehör und Alternativprodukte
 
Jetzt können Sie Ihr EDI IC5170SC Edimax® Smart-Home Sicherheitspaket um eine passende Aussenkamera, Türspion oder weitere Tür-/Fensterkontakte erweitern:
 
 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.