Jetzt wird’s gemütlich – alles rund um stimmungsvolle Beleuchtung, smartes Licht, Beschattung und Heizen  

Jetzt wird’s gemütlich – alles rund um stimmungsvolle Beleuchtung, smartes Licht, Beschattung und Heizen

LED-Lampen punkten mit einer enormen Lebensdauer, einer hohen Energieeffizienz und geringen Wartungskosten. Doch das ist noch lange nicht alles: Intelligentes Lichtmanagement, eine exakte Lichtlenkung sowie neue Steuerungsmöglichkeiten eröffnen unzählige Möglichkeiten atmosphärischer Beleuchtung. Eingegliedert in ein Smart-Home-Konzept wird das Zuhause zur Wellnessoase.

Der Mix macht’s: LEDs mit dem gewissen Etwas

Eine atmosphärische Raumgestaltung ist gerade in der dunklen, tristen Jahreszeit reizvoll. Und so funktioniert‘s:

  • Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre mit stimmungsvollem Licht, indem Sie Grundbeleuchtung und Akzentbeleuchtung kombinieren.
  • Wählen Sie beispielsweise eine Deckenleuchte, mehrere Wandlampen oder andere indirekte Lichtquellen für eine optimale Beleuchtungssituation im Wohnzimmer.
  • Legen Sie hierbei zuerst das Grundlicht fest: Es empfehlen sich Leuchten mit Dimmoption, sodass sich die Helligkeit stufenlos regulieren und somit der individuellen Stimmung anpassen lässt. Oder wie wäre es mit LED-Wohnzimmerlampen mit Fernbedienung und Farbwechsler, die sich bequem vom Sessel aus steuern lassen?
  • Mit einigen wenigen indirekten Lichtquellen schaffen Sie außerdem optische Highlights, die das Raumgefüge beleben. Hier bietet sich warmweißes Licht in einer mittleren Helligkeit an, etwa LED-Lampen mit 700 Kelvin.
  • Eine entspannte Hintergrundbeleuchtung schaffen Sie beispielsweise mit einem flexiblen LED-Streifen, der sich in Möbel integrieren oder wie eine Lichterkette im Raum platzieren lässt. Besonderes Plus: Er lässt sich nach Belieben arrangieren, da er sich an alle Oberflächen anpasst. Dabei entsteht nur eine sehr geringe Hitzeentwicklung, sodass auch die Nähe zu Holz oder sensiblen Gegenständen keine Probleme macht.

Intelligentes Lichtmanagement mit einem Klick

Eine harmonische Einrichtung ist nur die halbe Miete. Für absolutes Wohlbehagen in den eigenen vier Wänden kommt es auf optimale Lichtverhältnisse an – und zwar zu jeder Zeit und in jedem Raum.

Denn Lichtfarben haben Einfluss auf die Psyche: Während Blau beruhigend auf Körper und Geist wirkt, symbolisiert Rot Kraft und Lebensfreude, und Gelb ist ein wahrer Gute-Laune-Booster. So eignen sich bestimmte Lichtfarben besser für Küche und Bad, andere wiederum für Arbeitszimmer, Hobbyraum oder Schlaf- und Wohnbereich.

Die gute Nachricht: Mit den neuen LED-Beleuchtungssystemen müssen Sie sich nicht mehr für eine Lichtfarbe entscheiden. Erleben Sie höchste Flexibilität mit smarten LED-Lampen, die sich bequem via App oder Sprachsteuerung einstellen lassen! Ändern Sie Helligkeit und Farbe via App, die sich auch ganze Lichtszenerien merkt. Simulieren Sie Morgendämmerung im Schlafzimmer oder schaffen Sie ein möglichst natürliches Licht für ihre morgendliche Badroutine.

Während klassische Lampen auf die manuelle Bedienung über einen Lichtschalter beschränkt sind, lassen sich smarte LED-Lampen flexibel über Fernzugriff steuern.

Das Zuhause unter Kontrolle

Die Temperatur im Wohnzimmer vom Büro aus anpassen für einen kuschelig-warmen Empfang nach Dienstschluss, via Sprachassistent das Licht von unterwegs aus ausknipsen oder einfach mal auf dem iPad nachsehen, wer zuhause vor der Wohnungstür steht? Mit dem Apple HomeKit ist das alles kein Problem.

Die Einbindung von HomeKit-kompatiblem Zubehör ist denkbar einfach. Eine LED beispielsweise wird einfach in die Lampenfassung geschraubt, und schon kann die Lampe in der App installiert und entsprechend angelernt werden. Neben einer Vielzahl an Stimmungsfarben gibt es die Möglichkeit, das Licht zu automatisieren.

So lassen sich beispielsweise alle Lampen automatisch ausschalten, sobald man das Haus verlässt oder am Abend langsam dimmen. Entsprechend einfach funktioniert das Ganze mit einem Apple HomeKit-kompatiblen Heizkörperregler. So kann die Raumtemperatur ganz einfach, basierend auf Anwesenheit, Regeln oder Szenen automatisch gesteuert werden.

 

Titelbild: Fotolia, # 179452885, Jonathan Schöps

Ratgeber zum Thema Komfort im Zuhause

Brillante Lichtideen für ein gemütliches Wohnambiente

Die richtige Lichtfarbe und Kombination von Leuchten machen den Unterschied! Farben-Tuning in den eigenen vier Wänden macht mit modernen LEDs erst richtig Spaß. Gerade in den kalten, tristen Wintermonaten begeistern LED-Lampen mit ihrem großen Farbenspektrum und zaubern eine gemütliche und entspannende Atmosphäre. Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Ratgeber Schönes, smartes Heim mit Apple HomeKit […]
mehr >

Schönes, smartes Heim mit Apple HomeKit

Apple HomeKit macht es möglich, eine Vielzahl kompatibler vernetzter Geräte über eine zentrale App zu steuern. Mit Hilfe von Apples Sprachassistenten Siri können smarte Leuchten und Heizthermostate, oder auch Lautsprecher, Alarmanlagen und Rollläden per Befehl kontrolliert werden. Doch das ist noch nicht alles: Siri lernt dazu und passt sich den Gewohnheiten seiner Nutzer ganz selbstverständlich […]
mehr >

Alle Ratgeber-Artikel im Thema Komfort im Zuhause

 

Smart Home-Vollausstattung mit Smart Friends

Sie möchten Ihr intelligentes Zuhause auch dann steuern, wenn das Smartphone oder Tablet gerade nicht zur Hand ist? Mit Smart Friends und Alexa ist das kein Problem. Denn so sorgfältig Sie Ihr smartes Heim auch programmiert haben sollten, bisweilen kommen auch unvorhergesehene Situationen auf Sie zu, die einen manuellen Eingriff ins System erforderlich machen.

Sobald Amazon Echo mit dem heimischen WLAN verbunden ist, hört Ihr Smart Home aufs Wort: Szenen oder einzelne Features lassen sich via Sprachbefehl ganz einfach aktivieren.

Und nur Sie entscheiden, welche Komponenten für die Sprachsteuerung freigegeben werden dürfen – so steht bei maximalem Komfort immer noch die Sicherheit Ihrer Privatsphäre an erster Stelle.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in diesem Beitrag.

Die Auswahl von Smart-Home-Systemen kann verwirrend sein. Wir stellen ein System vor, das vielfältig einsetzbar ist: Homematic IP.

Smart Home mit Homematic

Ein Smart Home hat viele Vorzüge: Das ganze Heim ist komfortabel über eine App steuerbar oder steuert sich gar selbst. Die Beleuchtung passt sich automatisch den Bedürfnissen der Bewohner an. Eine intelligente Heizung spart Kosten, und sind die Bewohner nicht daheim, sorgt ein Sicherheitssystem dafür, dass unbefugte Eindringlinge sofort gemeldet werden.

Doch wer sich zum Ziel gesetzt hat, das eigene Heim zu einem Smart Home aufzurüsten, verliert ob der Vielzahl der Anbieter und Herangehensweisen schnell den Überblick. Zigbee, Z-Wave, EnOcean – dies sind nur drei von vielen verschiedenen Technikstandards, die Geräte für das Smart Home heute nutzen. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen guten Überblick über Ihre Optionen.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in diesem Themen-Special.

Heizen mit smarten Energiesparreglern

Heizkosten sparen ist in Zeiten des Internets der Dinge und des smarten Eigenheims ganz einfach. Energiesparregler senken den Energieverbrauch, indem sie das Heizkörperventil intelligent steuern.

Um die smarten Geräte zu installieren, muss man kein Profi sein: Auch als Mieter kann man die Energiesparregler ganz einfach und ohne den Heizkreislauf zu öffnen, anbringen. Welches Modell das individuell passende ist, entscheidet alleine der Verbraucher: So lassen sich bereits mit Einsteigermodellen Heizpläne via App erstellen, sodass die Temperaturregelung im ganzen Haus möglichst einfach und zeitsparend erfolgen kann.

Lesen Sie hier, wie Sie den richtigen Energiesparregler finden.

 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.