Revolution Pi Compact – industrietauglicher Raspberry Pi im handlichen Format  

Revolution Pi Compact – industrietauglicher Raspberry Pi im handlichen Format

Mit dem Revolution Pi Compact bringt Kunbus eine industrietaugliche Kompaktsteuerung basierend auf Raspberry Pi heraus. Das neue Modell wartet mit jeweils acht digitalen und analogen Ein­gängen sowie acht digitalen und zwei analogen Ausgängen auf. Durch sein kompaktes Format eignet es sich hervorragend für die DIN-Schienen-Montage in Verteilerschränken.

Frei programmierbar für eine Vielzahl von Anwendungen

Der Revolution Pi basiert auf dem Raspberry Pi 3+ Compute Modul. Der darin enthaltene Quad-Core Prozessor mit 1 GB RAM bietet eine hohe Performance und Effizienz. Zudem verfügt der neue RevPi über ein offenes Plattformkonzept, das dem Nutzer die vollständigen Root-Rechte erteilt. So stehen dem Anwender alle Möglichkeiten offen, Projekte ganz individuell an die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen anzupassen.

Als Betriebssystem verwendet der Revolution Pi Compact ein angepasstes Raspbian mit einem Real-Time Patch und einem Prozessabbild. Die vorinstallierte Open Source Software Node-RED bietet die Möglichkeit, einfache Automatisierungsaufgaben und Rapid Prototyping schnell umzusetzen. Anwendungen können in Python, C oder in Node-RED programmiert werden. Oft genutzte Industrieprotokolle wie Modbus RTU oder Modbus TCP werden standardmäßig unterstützt. Optional können Anwender gegen Aufpreis auf professionelle Steuerungssoftware wie Codesys oder logi.CAD zurückgreifen.

Schnittstellen

Damit ein Raspberry Pi im industriellen Umfeld sinnvoll genutzt werden kann, muss er mit einigen Schnittstellen ergänzt werden. Genau hier glänzt der Revolution Pi Compact mit seiner Vielzahl an Eingängen, Ausgängen und Schnittstellen.

Je acht digitale Eingänge und Ausgänge sowie acht analoge Eingänge (0-10 V) und zwei analoge Ausgänge (0-10 V) bieten reichlich Möglichkeiten, um Aktoren und Sensoren anzuschließen. Die zwei Ethernet-Schnittstellen besitzen je eine eigene MAC-Adresse und machen es so möglich, den Revolution Pi Compact zeitlich in zwei unterschiedliche Net­ze einzubinden.

Darüber hinaus besitzt das Gerät eine 4-polige RS485-Schnittstelle mit Schraubklemmen, vier USB-A- und eine HDMI-RS485 Schnittstelle.

Kompaktes Format und echte Industrietauglichkeit

Im Gegensatz zu Vorgängermodellen von Kunbus ist der Revolution Pi Compact mit einer niedrigen Bauform konzipiert. So passt er ideal in eine Unterverteilung, wie sie zum Beispiel in der Gebäudeautomatisierung verwendet wird. Dabei widersteht der Revolution Pi Compact dank robuster Industrie-Hardware weitgehenden Spannungsschwankungen und anderen Störungen und erfüllt damit die Norm EN 61131-2.

Mit seinen zahlreichen Anschlüssen und Schnittstellen ist der Revolution Pi Compact ein wertvoller Allrounder an der Hutschiene und kann dank Open-Source-Software flexibel eingesetzt werden.

 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.