Der neue Raspberry Pi 3 B+ – Das ist drin!  

Der neue Raspberry Pi 3 B+ – Das ist drin!

Der brandneue Raspberry Pi 3 B+ setzt die Erfolgsstory der beliebten Einplatinencomputer fort und überzeugt mit ein paar Überraschungen. Hier erfahren Sie alles über das neue Modell:

Alles schneller – der neue RPi 3 B+

Das Erste, was bei dem neuen Modell auffällt, ist die erneut gesteigerte CPU-Leistung auf einen Takt von 1,4 GHz. Zum Vergleich: Das 3 B-Modell liegt bei 1,2 GHz. Diese Entwicklung reflektiert, dass die kleinen Mini-Computer immer vielfältiger und kreativer eingesetzt werden – und so auch die Ansprüche der Community steigen.

Weitere Neuerungen gibt es bei der Konnektivität: Das neue Modell verfügt neben den schon im Vorgänger integrierten WLAN-Standards b/g/n auch über WLAN ac – dies ermöglicht eine besonders schnelle Übertragung, was zum Beispiel für Datenübertragungen in Echtzeit nützlich ist.

Auch mit LAN-Kabel geht es bei dem Neuen schneller: Der Raspberry Pi 3 B+ unterstützt eine Übertragung von 10, 100 und 1.000 Mbit und steigt somit in die Liga der Gigabit-LAN-Entwicklerboards auf! Übertragen wird via USB 2.0 mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde.

Stromversorgung über Ethernet

Ein weiteres Highlight, das viele neue Design-Möglichkeiten mit sich bringt: Mit Hilfe eines neuen Shields wird der Raspberry Pi 3 B+ POE-fähig. Das bedeutet, dass die Platine über das LAN-Kabel mit Strom versorgt wird – das Netzteil und Stromkabel kann man somit einsparen.

Die wichtigsten Daten im Überblick

  • Cortex-A53-CPU mit 4 Kernen, 1,4 GHz und 64-bit
  • 1024 MB DDR2-Arbeitsspeicher
  • 40 Pins, 26 GPIO
  • 4x USB 2.0
  • Audio- und HDMI-Buchse
  • LAN RJ45 10/100/1000 (bis 300 Mbit)
  • WLAN 802.11 b/g/n/ac (2,4 + 5,0 GHz)
  • Bluetooth 4.2

 

Titelbild: reichelt/Hersteller

 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.