Umfrage: Deutsche Maker-Community vertraut auf Raspberry Pi  

Umfrage: Deutsche Maker-Community vertraut auf Raspberry Pi

Der Raspberry Pi ist der beliebteste Minicomputer weltweit – und auch in Deutschland erfreut sich das Entwicklerboard größter Beliebtheit. Fast jeder Zweite (47%), der beruflich oder privat Elektronik-Projekte verwirklicht, hat einen Raspberry Pi (RPi) bereits verwendet, so das Ergebnis einer repräsentativen OnePoll-Umfrage im Auftrag von reichelt elektronik.

Nicht nur bei der jungen Generation im Einsatz

Jeweils 56 Prozent der Altersgruppe 18-35 Jahre und 35-44 Jahren haben den Einplatinencomputer schon einmal eingesetzt. Doch auch bei den Elektronikbastlern Ü45 kommt der Raspberry Pi zum Einsatz: bei den 45-54-Jährigen sind es 39 Prozent, die den RPi verwenden und bei der Altersgruppe 55+ sind es immer noch beachtliche 22 Prozent, die schon einmal mit dem RPi gearbeitet haben.

Der Rasperry Pi als Alleskönner

Neben dem günstigen Preis (22%) überzeugen das kleine Format (16%) und die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten mit den PINs (16%) die Maker beim Kauf. Für diese Zwecke nutzen Elektronikfans das Entwicklerboard:

  • Als Computer für den täglichen Gebrauch: 38,3%
  • Für die Steuerung des Smart Home: 29%
  • Als Druckerserver: 23%
  • Als Multimedia-Center: 20%

Raspberry Pi schlägt die Konkurrenz um Längen

Trotz zahlreicher Nachahmer-Produkte ist der Raspberry Pi das Entwicklerboard der Wahl. So oft greifen Bastler zu Einplatinencomputern der Konkurrenz:

  • ASUS Tinker: 25%
  • Banana Pi: 22%
  • Arduino: 22%
  • ODROID: 16%
  • BEAGLEBONE: 12%
  • pcDuino: 7%

 

Titelbild: Infografik reichelt elektronik

 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.