Nützliche Reisegadgets für mehr Sicherheit und Entspanntheit  

Nützliche Reisegadgets für mehr Sicherheit und Entspanntheit

Endlich ist es wieder soweit: die nächste Reise steht an. Ob lang ersehnter Urlaub, Geschäftsreise oder  der nächste Ortswechsel als digitaler Nomade. In allen drei Fällen will das Gepäck sorgfältig bedacht werden, damit auch nichts Wichtiges vergessen wird. Doch was gehört eigentlich unbedingt ins Gepäck?

Der richtige Schutz für Ihr Gepäck

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, was für ein Gepäckstück Sie benötigen. Reicht ein einfacher Rucksack oder benötigen Sie doch einen großen Reisekoffer? Und wenn ja, nehmen Sie dann noch einen Rucksack als Handgepäck mit oder reichen die Jackentaschen, um das Handy und die Reiseunterlagen während des Fluges sicher zu verstauen?

Sollten Sie sich dafür entscheiden einen Rucksack mitzunehmen, ob wie bereits erwähnt, als Handgepäck oder als Aufgabegepäck, empfehlen wir Ihnen bereits hier an Ihre Sicherheit zu denken, indem Sie einen Anti-Diebstahl Rucksack mit auf die Reise nehmen. Dadurch, dass er nur über einen Reißverschluss an den Schultern geöffnet werden kann, schützt er Sie vor einem unbemerkten Diebstahl. Insbesondere wenn Sie einen Laptop, eine Kamera und das technische Zubehör dafür mit sich tragen, sollten Sie unbedingt vorsorgen. Anti-Diebstahl Rucksäcke wie beispielsweise der CityLine Security von Targus sind außerdem zusätzlich mit Taschen ausgestattet, die aus dem sogenannten RFID-Blockiermaterial bestehen. Somit können Ihre Karten von außen nicht ausgelesen werden und Ihre vertraulichen Daten bleiben geschützt.

Und damit auch Ihre Adressdaten sicher sind und nicht ausgespäht werden können, empfehlen wir Ihnen den digitalen Kofferanhänger von EVERTAGS. Anders als bei klassischen Kofferanhängern ist Ihre Adresse bei dem EVERTAG nicht öffentlich sichtbar, sondern nur über das Scannen eines QR-Codes zugänglich. Der EVERTAG bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit sowohl Ihre private Adresse als auch die Adresse Ihrer nächsten Unterkunft während der Reise zu hinterlegen. Die Adressdaten können Sie jederzeit über Ihren Account auf der EVERTAGS Website anpassen, sodass Ihr Kofferanhänger immer auf dem aktuellen Stand ist.

Eine weitere digitale Lösung, die nicht nur Ihre Reise entspannter macht, sondern gleichzeitig auch noch etwas für die Umwelt tut, ist der BAGTAG. Mit diesem elektronischen Kofferlabel haben Sie die Möglichkeit Ihren Koffer selbst einzuchecken. Dies funktioniert ganz bequem vom Smartphone aus. Dazu einfach in der Lufthansa App das Gepäckstück einchecken und fertig! So können Sie Ihr Gepäck bereits dann einchecken, wenn Sie noch am Strand liegen oder auf das Taxi zum Flughafen warten. Durch die Nutzung des BAGTAGs entfällt die klassische Kennzeichnung Ihres Gepäcks durch ein Papierlabel. Sie machen also nicht nur Ihre Reise entspannter, sondern schonen gleichzeitig die Umwelt.

Vermeiden Sie zusätzliche Kosten durch zu schwere Gepäckstücke

Am Flughafen angekommen geht es als erstes zum Check-In Schalter. Und dann folgt auch schon der wohl aufregendste Moment am Flughafen. Sie legen das Gepäckstück, das Sie aufgeben möchten auf die Waage. Innerlich hoffen Sie, noch im Rahmen des zulässigen Gewichts geblieben zu sein, damit keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Zugegeben, auf dem Hinweg ist die Spannung hierbei vielleicht noch nicht ganz so groß, da Sie das Gewicht Ihres Gepäckes kurz vor Abreise sicherheitshalber noch einmal auf der heimischen Waage überprüft haben. Spätestens bei Ihrer Ab- oder Weiterreise ist die Unsicherheit jedoch berechtigt. Der Koffer ist anders gepackt, die dicke Jacke die Sie auf dem Hinweg noch getragen haben, musste auch im Koffer verschwinden und dann sind da auch noch die zahlreichen Souvenirs und Mitbringsel für Ihre Liebsten.

Damit Sie auch in dieser Situation entspannt bleiben und gegebenenfalls noch umpacken können, bietet es sich an, eine kleine Kofferwaage dabei zu haben.  Diese befestigen Sie einfach über eine Schlaufe an Ihrem Gepäckstück, heben das Konstrukt kurz an und schon zeigt Ihnen die Waage das Gewicht an. Wer am Flughafen lieber nicht mit einer Nachzahlung überrascht werden möchte, sollte hier auf jeden Fall mit einer Kofferwaage vorsorgen.

Entspannt im Flugzeug

Nun sind sie eingecheckt, das Gepäck ist auch aufgegeben und Sie sitzen endlich im Flugzeug. Das ist der Moment an dem auch die letzte Anspannung endlich von Ihnen abfällt und die eigentliche Reise beginnt. Voller Vorfreude holen Sie das Buch aus Ihrer Tasche, das Sie sich extra für die Reise gekauft haben und auf das Sie sich schon seit Tagen freuen.  Das Flugzeug rollt  zur Startbahn und als das Flugzeug in der Luft ist und Sie seit Tagen das erste Mal wieder so richtig entspannt sind, wird das Licht im Flugzeug gedimmt. Da Sie auch leider nicht am Fenster sitzen und es ohnehin schon dunkel draußen ist, greifen Sie voller Erwartung zu Ihrem Smartphone und schalten die Taschenlampe ein. Zum Glück weist Ihr Smartphone Sie ganz freundlich daraufhin, dass Ihr Akku schwach ist. Ein super Start in den Urlaub ist das nicht.

Damit Ihnen solche Momente erspart bleiben, empfehlen wir Ihnen eine Leselampe einzupacken. Sie ist nicht nur während des Fluges hilfreich. Zumindest eine Taschenlampe sollten Sie für alle Fälle dabei haben.

Damit Sie ihr Smartphone oder Tablet während des Fluges und auf der ganzen Reise nicht im Stich lässt, empfehlen wir in jedem Fall eine Powerbank mitzunehmen. Je nachdem wo Sie hinfliegen, sollten Sie in diesem Zusammenhang auch unbedingt einen Reiseadapter dabei haben, damit Sie Ihre Geräte sicher verwenden und aufladen können.  Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie die Steckdosen in Ihrem Zielort aussehen, ist ein Universaladapter genau das Richtige. Der Adapter verfügt über alle gängigen Stecker und Buchsen und dank Überladungsschutz sind Sie auch vor einem Kurzschluss geschützt.

Unterwegs sicher arbeiten

Apropos Smartphone oder Tablet: auch hier können Sie Ihre Daten während der Reise schützen. Wenn Sie mit dem Laptop arbeiten oder einfach nur mit dem Smartphone oder Tablet surfen möchten, dann bitte nur mit entsprechendem Blickschutzfilter. Schützen Sie sich und Ihre Daten vor neugierigen Blicken und geben Sie Hackern keine Chance. Oft reicht letzteren schon ein kurzer Blick, um wertvolle Informationen oder sensible Daten auszuspähen. Mehr über die Gefahr des Visual Hacking erfahren Sie hier.

Um während Ihrer Reise arbeiten und surfen zu können, bedarf es einer stabilen WLAN-Verbindung. Damit Sie nicht auf die womöglich unsichere und nicht immer stabile Verbindung in Hotels, Cafés oder Co-Working Spaces angewiesen sind, versorgen Sie sich lieber selbst mit WLAN. Dazu benötigen Sie nur eine lokale SIM-Karte, einen Surfstick und einen WLAN-Router. Hierfür eignet sich der TPLINK TL-MR3020 Router, der mit über 120 UMTS/HSPA/EVDO-USB-Modems kompatibel ist und darüber hinaus durch seine kompakte Größe überzeugt. In Verbindung mit dem HUAWAI Surfstick  sorgen Sie für eine stabile WLAN-Verbindung und können sorgenfrei surfen und arbeiten.

Eine noch kompaktere Lösung bietet der Huawei WLAN Hotspot, der allein in Verbindung mit einer lokalen Sim-Karte schon einsatzbereit ist. Dank des 6.400 mAh starken Akkus kann der Router bis zu 25 Stunden betrieben  werden, im Standby schafft der Router sogar bis zu 1600 Stunden. LTE Cat.6 sorgt dafür, dass der Router 300 MBit/s im Downlink und 150 MBit/s im Uplink liefert, sodass er zusätzlich als Powerbank für andere Geräte fungieren kann.

Wenn Sie mehrere Geräte mit sich tragen, die aufgeladen werden müssen, empfiehlt sich die Anschaffung eines PowerPorts, beispielsweise dem Anker PowerPort 6. Sechs USB-Ports bieten Ihnen hiermit genüg Anschlüsse, um neben dem Smartphone, Tablet und einer Powerbank noch drei weitere Geräte zeitgleich aufzuladen.

Fazit

Mittlerweile gibt es einige nützliche Reisegadgets auf dem Markt. Die kleinen Helfer haben vor allem eine Aufgabe: Ihnen auf Ihrer Reise zu nutzen. Sei es in Bezug auf eine erhöhte Sicherheit oder eine entspanntere Reise.

 

Titelbild: stock.adobe.com/shevtsovy

 

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.