Mit GoPro und Premiere Elements tolle VLOGs erstellen  

Mit GoPro und Premiere Elements tolle VLOGs erstellen

Egal ob Youtube, Instagram oder Facebook – die Kommunikation mit Bewegtbild ist allgegenwärtig – und selbst für Anfänger, die einen VLOG erstellen möchten, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die beim Einstieg helfen. In unserem How-To zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe einer GoPro und Premiere Elements von Adobe einen qualitativ hochwertigen VLOG produzieren können.

Das Projekt

Geeignet für: Anfänger

Zeitaufwand: je nach Art des Videos / VLOGs – mindestens aber jeweils eine Stunde für Drehzeit sowie für den Schnitt

Budget: ca. 500€

Das brauchen Sie: GoPro, Premiere Elements

Kann erweitert werden mit: Stativ, Gimbal, Video-Licht, externem Mikrofon, GoPro-Zubehör

Das benötigen Sie außerdem: Laptop, leistungsfähige Speicherkarte

Vorbereitung: Themen & Storyboards

Wenn Sie sich an das Thema VLOGs machen, sollten Sie zuerst ein paar grundlegende Fragen klären: Welche Themen möchten Sie in Ihrem VLOG behandeln? In welcher Regelmäßigkeit möchten Sie „vloggen“? Und wie lange sollen Ihre Videos jeweils werden?

Danach geht es auch schon ans Filmen mit der GoPro.

Ideal ist es, wenn man sich für jeden VLOG ein kleines Storyboard erstellt, in dem man Sequenzen und Einstellungen vorplant. Man erkennt so auch leichter, welches Zubehör und welche Einstellungen man für die jeweiligen Szenen benötigt und kann entsprechend planen.

GoPro Einstellungen wählen

Haben Sie noch kaum eigene Erfahrung mit Videoaufnahmen gemacht, empfiehlt es sich, die Automatik-Videoeinstellungen der Actioncam zu nutzen.

Sind Ihnen aber die Begriffe ISO-Limit, Verschlusszeit, Weißabgleich und Farbsättigung ein Begriff, können Sie auch den „Protune“-Modus der GoPro verwenden und die jeweiligen Werte selbst einstellen, um einen gewünschten Effekt zu erzielen.

Grundsätzlich sollten Sie sich auch die Frage stellen, ob es immer eine Aufnahme in 4K sein muss – denn der Speicherplatz, den diese Aufnahmen brauchen, ist enorm und viele Wiedergabegeräte können 4K ohnehin noch nicht originalgetreu wiedergeben.

Gute Perspektiven und die Wahl des Zubehörs

Sind die Videoeinstellungen gewählt, geht es nun darum, ihre VLOG-Ideen filmisch umzusetzen. Dazu sind die Wahl der Perspektive und möglicherweise das ein oder andere Zubehör entscheidend.

  • Möchten Sie zum Beispiel in die Kamera sprechen, während Sie sich bewegen, helfen ein Gimbal oder ein Selfiestick, die Kamera ruhig zu halten und Verwacklungen zu vermeiden.
  • Haben Sie vor, Action-Aufnahmen, zum Beispiel beim Radfahren, Skaten oder Skifahren zu machen, helfen Klebepads und Halterung für den Helm oder ein spezieller Brustgurt, an dem die Kamera sicher befestigt werden kann, um lebendige Videosequenzen zu erzeugen.
  • Sollten Sie Sequenzen planen, bei denen Sie vom Schreibtisch aus in die Kamera sprechen, ist ein Stativ zu empfehlen. Zusätzlich können Sie eine Videoleuchte verwenden, um das Gesicht optimal auszuleuchten.

Um den VLOG abwechslungsreich zu gestalten, können Sie verschiedene Perspektiven darstellen und sowohl Detail- als auch Übersichtsaufnahmen filmen. Vielfältige Aufnahmewinkel und unterschiedliche Abstände zu Objekten oder Personen erzeugen Aufmerksamkeit und machen Ihr Video interessant.

GoPro-Aufnahmen in Premier Elements importieren und bearbeiten

Sind alle Aufnahmen abgedreht, müssen die Videodateien in Premiere Elements importiert werden.

Dazu können Sie entweder die GoPro mit einem USB-Kabel mit dem Laptop oder Rechner verbinden oder die microSD -Karte mit einem SD-Karten-Adapter in den Speicherkarten -Slot des Laptops beziehungsweise Rechners stecken (wenn vorhanden).

Schritt 1: Filmmaterial importieren

Öffnen Sie dann Premiere Elements und wählen Sie die Schaltfläche „Medien hinzufügen“ – dort besteht die Möglichkeit, Ihre gedrehten Clips auszuwählen und zu importieren.

Nun können Sie beginnen, mit dem Material in Premiere Elements zu arbeiten: Dazu gibt es bei Premiere Elements einen speziell kreierten „Guided Edit“. Dieser nennt sich „Fix action cam footage“. Wenn Sie diesen im Reiter „Videoanpassungen“ angewählt haben, werden Sie sicher Schritt für Schritt durch die Erstellung Ihres VLOGs geführt:

Schritt 2: Videosequenzen auswählen und schneiden

Zuerst gibt Ihnen das Programm die Möglichkeit, die Videosequenzen auswählen, die Sie gerne im finalen VLOG verwenden möchten. Im zweiten Schritt bietet das „Smart Trim“ Tool die Möglichkeit, entweder selbst Schnitte vorzunehmen oder diesen Schritt durch die Software automatisch vornehmen zu lassen.

Schritt 3: Musik unterlegen

Wenn Sie Musik unter das Video legen möchten, achten Sie darauf, Videosequenzen genau auf den Takt der Musik zu schneiden. Diese Feinheit lässt das Video dynamisch und fließend erscheinen und macht die einzelnen Schnitte nicht mehr so deutlich sichtbar. Hinweis: Achten Sie darauf, lizenzfreie Musik zu verwenden, um das Video später auch veröffentlichen zu dürfen.

Schritt 4: Feinheiten und Verbesserungen

Im Anschluss können Sie, wenn Sie möchten, noch die Linsenverzerrungen Ihrer Videoaufnahmen ausgleichen. Dazu wählen Sie einfach den Effekt aus und Premiere Elements gleicht die Verzerrungen automatisch aus. Bei Bedarf können Sie manuell nachbessern.

Der letzte Bearbeitungsschritt ist die Farbbearbeitung: Auch hier liefert die Schnittsoftware voreingestellte Vorschläge, die Sie je nach Geschmack anwählen können.

Schritt 5: Exportieren

Abschließend exportieren Sie Ihren fertigen VLOG. In Premiere Elements sind dazu nur wenige Klicks notwendig. Wählen Sie einfach die gewünschte Exportoption und Premiere erledigt den Rest.

Das fertige Projekt

Nach Abschluss Ihres ersten eigenen VLOGs werden Sie merken, dass Ihnen alle Schritte bereits beim zweiten Video leichter und schneller von der Hand gehen werden. Auch das ohnehin schon sehr benutzerfreundliche Arbeiten mit Premiere Elements wird intuitiver werden. Somit steht Ihrer Vlogging-Karriere absolut nichts mehr im Wege!

 

Titelbild: reichelt elektronik

 

Ihre Meinung zählt: Was denken Sie zu diesem Thema?

Bisherige Abstimmungsergebnisse werden geladen.
 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.