Textil- und Klebebänder individuell beschriften – ganz einfach mit dem TapeCreator Pro Kundenwünsche erfüllen  

Textil- und Klebebänder individuell beschriften – ganz einfach mit dem TapeCreator Pro Kundenwünsche erfüllen

Geschenke und Blumen gewinnen durch individuell gestaltete Bänder und Schleifen an Exklusivität. Auch ein Corporate Design kann durch ein bedrucktes Band beeindruckend in Szene gesetzt werden und so für viele Möglichkeiten wie etwa zur Kundenpflege eingesetzt werden. Mit dem hier vorgestellten Beschriftungsgerät können Sie ganz leicht für Ihre Kunden Textil- und Klebebänder einzigartig bedrucken.

So verleihen Sie jedem Präsent oder Paket einen besonderen Glanz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in nur wenigen Sekunden die Bänder selbst gestalten und so auf jeden Kundenwunsch gezielt eingehen können.

Das Projekt

Geeignet für: Anfänger

Zeitaufwand: Erstinbetriebnahme inkl. Auspacken, Installation etc. ca. 15 Minuten, danach wenige Minuten

Budget: ab ca. 1.500€ – je nach Auswahl und Menge der Farbbänder

Was Sie benötigen: TapeCreator Pro von Brother, Farbband für Textilband zum Beispiel in Rot und eine Textilband-Kassette

So richten Sie den TapeCreator Pro von Brother ganz einfach ein

Der TapeCreator Pro von der Firma Brother ist mit nur wenigen Handgriffen sofort einsatzbereit. Nun können Sie ein Band bedrucken:

Schritt 1: Band auswählen und einlegen

Als erstes wählen Sie ein Textil- oder Klebeband aus, das Sie in das Gerät einlegen. Dank des Frontladesystems geht das ganz einfach: Klappen Sie die Oberseite des Geräts auf und legen die Bandrolle ein. Für das richtige Einlegen auf die Pfeile im Gerät achten. Von der Firma Brother stehen Ihnen dafür Textilbänder mit 15 mm oder 38 mm Breite zur Verfügung. Bei den Klebebändern gibt es zusätzlich noch eine Breite von 50 mm.

Bei der Farbwahl können Sie auf eine breite Vielfalt zurückgreifen: Für Textilbänder haben Sie die Auswahl zwischen den Farben Weiß, Rosa, Hellblau, Rot und Dunkelblau. Bei den Klebebändern können Sie sich zwischen den Farben Weiß, Gelb und Transparent entscheiden. Aufgebrauchte Bänder können übrigens mit wenigen Handgriffen schnell ausgetauscht werden.

Sensoren an den Bändern erfassen zudem, ob genügend Material für den geplanten Druck zur Verfügung steht.

Schritt 2: Farbe wählen und Farbkassette einsetzen

Wählen Sie nun die Farbkassette aus. Auch hier gibt es eine vielfältige Auswahl: Für Textil können Sie zwischen Gold, Silber, Blau, Rot und Schwarz wählen und für Plastik stehen Ihnen Blau, Rot und Schwarz zur Verfügung. Wenn Sie sich für eine Farbe entschieden haben, setzen Sie die Farbkassette in das Gerät ein. Pfeile, die auf der Kassette angebracht sind, helfen beim richtigen Einsetzen.

Schritt 3: Rollenkern aufspulen

Zum Schluss fügen Sie noch den Rollenkern ein und beginnen, das Band aufzuspulen. Eine automatische Schneidevorrichtung hilft dabei, das Band auf die richtige Länge zuzuschneiden.

Dann einfach alles wieder zuklappen und schon ist das Gerät eingerichtet.

Durch den modularen Aufbau der Brother Verbrauchsmaterialien, lassen sich diese übrigens immer wieder nach Belieben austauschen.

Je nach Kundenwunsch können unterschiedliche Bandlängen in kürzester Zeit bedruckt werden. Möglich sind Bandlängen von einem bis 66 Meter, die Mindestbestellmenge bestimmen Sie dabei selbst.

Schritt 4: Vorlage schnell und leicht erstellen

Der TapeCreator Pro TP-M5000N von Brother bietet über 200 vorgefertigte Templates für jeden Anlass, die sich ganz leicht am Computer auswählen lassen. Die Vorlagen sind auf einer CD enthalten und Teil des Lieferumfangs (P-touch Editor Software). Zusätzlich können diese auch kostenfrei von der Homepage des Herstellers heruntergeladen werden.

Alle Templates lassen sich manuell anpassen wie etwa durch das Einfügen eines Rahmens. Es ist aber auch möglich, sein eigenes Design komplett neu anzufertigen. So haben Sie die Möglichkeit, eigene Ideen oder bestehende Grafiken wie eigene Schriftarten, Fotos oder Logos problemlos zu importieren. Gefällt einem Kunden das Design so gut, dass er es öfter oder über längere Zeit verwenden möchte, können Sie dem Kunden auch gleich mehrere Bandrollen auf Vorrat produzieren.

Die Software ist intuitiv und einfach zu bedienen und mit MacOS sowie Windows kompatibel.

Das Drucken beginnt – was muss ich wissen?

Wenn Sie nun alles eingelegt und die Vorlage ausgewählt haben, kann es schon mit dem Beschriften losgehen. Auf dem Bedienfeld und LCD-Display können Sie sehen, welche Verbrauchsmaterialien derzeit verwendet werden. Das Bedrucken der Bänder geht dann sehr schnell – in einer Minute können ca. acht Meter eines Bandes bedruckt werden. Die Druckgeschwindigkeit beträgt 220mm pro Sekunde.

Der Kunde kann den aktuellen Druckstatus durch das Sichtfenster live verfolgen und sein fertiges Produkt dann gleich mitnehmen. Für das beste Ergebnis wird übrigens mit einer Druckauflösung von 300 dpi gedruckt. Das Beschriftungsgerät verfügt neben einer USB- auch eine Netzwerkschnittstelle. So können verschiedene Benutzer jeweils von ihrem PC auf das gleiche Gerät zugreifen, was Zeit sparen kann.

Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten

Dank der Möglichkeit, verschiedene Bänder, Farben und Vorlagen auszuwählen, können Sie Ihren Kunden eine sehr große Auswahl anbieten. Beispielsweise können Sie Geschenkbänder für Bücher, Spielzeug und Gutscheine anfertigen oder den Kunden Dekorationsbänder für Geschenkkörbe oder auch zur Raumgestaltung anbieten.

Namensbänder sind besonders bei Hochzeiten oder Taufen ein Hingucker aber auch für selbstgemachte Lebensmittel und Gläser sehr praktisch. Klebebänder eignen sich für den Versand, aber auch für Geschenkverpackungen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und der Kunde gewinnt durch die individuelle sowie persönliche Gestaltung einen echten Mehrwert.

 

Titelbild: Hersteller

 

Ihre Meinung zählt: Was denken Sie zu diesem Thema?

Bisherige Abstimmungsergebnisse werden geladen.
 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.