Home Automation leicht gemacht mit dem Raspberry Pi und OpenHABian   

Home Automation leicht gemacht mit dem Raspberry Pi und OpenHABian 

Nachdem wir Ihnen im letzten How-To gezeigt haben, wie Sie den Raspberry Pi als Smart Home Zentrale einrichten können, zeigen wir Ihnen diesmal, wie Sie sich ganz einfach noch mehr Komfort durch Automatisierung verschaffen können.

Da sehr viele Funktionen eines Smart Homes davon abhängig sind, ob man selbst zu Hause ist, zeigen wir Ihnen, wie Sie via Smartphone-GPS bestimmte Funktionen aktivieren oder deaktivieren können sobald Sie ihr Haus betreten oder verlassen. Die Anwendungsfälle sind vielfältig und reichen vom Deaktivieren der Alarmanlage bis zum automatischen Füttern der Haustiere.

Das Projekt

Geeignet für: Einsteiger mit Grundkenntnissen, Fortgeschrittene

Zeitaufwand: circa 1-2 Stunden

Budget: circa 80 Euro

Das brauchen Sie: 1x Raspberry Pi3 Set, Netzwerkkabel optional

Kann erweitert werden mit: Jeglichen Smart-Home-Systemen

Das benötigen Sie außerdem: Bildschirm, PC-Tastatur, Internetanschluss

Das sollte bereits eingerichtet sein

In diesem How-To möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Dinge in Ihrem Smart Home automatisieren können. Um diesem How-To zu folgen, benötigen Sie einen Raspberry Pi auf dem bereits openHABian installiert ist und optimaler Weise ein Smart-Home-Device, welches Sie ansteuern möchten. Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie in unserem letzten How-To hier.

IFTTT – Was ist „If this than that“?

IFTTT (If This Then That) ist eine sehr praktische App, mit der Sie kleine Automatisierungen in Ihrem Alltag realisieren können. Dies funktioniert nach dem simplen Prinzip „Wenn Zustand A, dann Aktion B“.

Hier ein Beispiel: Wenn mir ein Song auf Soundcloud gefällt, lade ihn in meine Dropbox. (Liste aller unterstützten Services) In unserem Beispiel heißt es: Betreten Sie mit Ihrem Smartphone Ihre Home Area, wird openHAB darüber informiert und führt die gewünschten Aktionen aus.

Das Smartphone mit dem Smart Home verbinden

Um Ihr Smartphone mit Ihrem openHABian zu verbinden, müssen Sie sowohl auf Ihrem Smartphone als auch an Ihrem RPi einige Vorbereitungen treffen. Wir beginnen mit den nötigen Einstellungen in openHABian. Wenn Sie unserem letzten How-To gefolgt sind, besteht bereits eine Verbindung zu Ihrem Account bei myopenhab.org.

Nun benötigen Sie noch eine Variable, die Ihren Anwesenheitszustand speichert. Speichern Sie hierzu folgende Zeile als Anwesenheit.items im items-Ordner auf Ihrem RPi (Nutzen Sie hierfür wieder die Samba-Verbindung):

Switch Anwesenheit "Ich bin zu Hause" <house>

Als nächstes müssen Sie nur noch openHABian mitteilen, welche Items Sie mit den openHAB Cloud Services teilen wollen. Dies tun Sie einerseits im Interface unter PaperUI -> Services -> openHABCloud -> Configure und fügen unter Items to expose to apps such as IFTTT Ihr Anwesenheits-Item hinzu. Und um sicher zu gehen, fügen Sie „Anwesenheit“ auch noch in services/openhabcloud.cfg zur Liste expose hinzu.

Teilen Sie Ihr Item mit den OpenHab Cloud Services

Anschließend muss der Zustand der Variable Anwesenheit mindestens einmal geändert werden. Hierzu fügen Sie im HABPanel einfach einen Button hinzu, welcher das Item Anwesenheit steuert und betätigen ihn einmalig. Wenn Sie nun auf myopenhab.org gehen sehen Sie Ihr Item mit dem aktuellen Zustand.

Fügen Sie auch in der Config-Datei Ihr Item hinzu

 

Abschließend Button hinzufügen und betätigen

 

Waren Sie erfolgreich, sehen Sie Ihr Item online unter myopenhab.org

IFTTT installieren

Nun müssen Sie sich die IFTTT App auf Ihrem Smartphone installieren (leider bisher keine Version für Windows Phone). Erstellen Sie einen Account oder loggen Sie sich mit Ihrem Google- oder Facebook-Konto ein.

Einrichtung des Smartphones: Verknüpfen Sie IFTTT mit Ihrem openHABian

Wählen Sie unten die Lupe aus, suchen Sie nach openhab und wählen das entsprechende Ergebnis aus. Nachdem Sie Connect ausgewählt haben, müssen Sie sich mit Ihren Anmeldedaten von myopenhab.org verifizieren. Nun haben Sie Ihr Smartphone mit Ihrem Smart Home verbunden und können Regeln definieren.

Regeln definieren

Als erstes möchten wir den Zustand der Anwesenheits-Variable ändern, wenn Sie nach Hause kommen. Gehen Sie hierzu in Ihrer IFTTT-App auf den openHAB-Service und wählen Sie „Turn presence on when entering your home area“ aus.

Definieren Sie das erste Rezept: Der Befehl ON wird an Ihr Item gesendet, wenn Sie Ihre Home Area betreten

Hier können Sie Ihre Home Area definieren und welcher Befehl an welches Item geschickt werden soll. In unserem Fall ist das der Befehl ON an das Item Anwesenheit. Gleiches tun Sie nun mit „Turn presence off when leaving your home area“ und dem Befehl OFF.

Damit auch wirklich etwas passiert, müssen Sie als nächstes Regeln definieren. Hierzu adaptieren wir das Beispiel aus dem letzten How-To, wo ein Python-Script ausgeführt wurde. Speichern Sie folgendes Script als Presence.rules im entsprechenden Ordner:

rule "Presence @ Home"

  when

    Item Anwesenheit received command

  then

      while(Remote_Send.state == ON){

      Thread::sleep(500)

    }

    if(receivedCommand == ON){

      Remote_Send_Args.sendCommand("1 ON")

    }else{

      Remote_Send_Args.sendCommand("1 OFF")

    }

    while(Remote_Send.state != OFF){

      Thread::sleep(500)

    }

    logInfo("Relay_Switch_1.rules", "Result:" + Remote_Send_Out.state )

end

Innerhalb des then können Sie nun Ihre eigenen Regeln definieren. Im gezeigten Beispiel wird ein Relais geschaltet, sobald Sie nach Hause kommen oder Ihr Zuhause verlassen. Eine mögliche Anwendung könnte z.B. das Deaktivieren und wieder Scharfstellen der Alarmanlage sein.

Weitere Automatisierungsmöglichkeiten

Die Möglichkeiten sich Regeln mit openHABian zu definieren, sind schier endlos. So können Sie sich beispielsweise Regeln in Abhängigkeit von Tages- oder Jahreszeiten definieren oder aber auch verschiedene Bindings benutzen, um Aktionen abhängig von beispielsweise dem Wetter oder sogar Ereignissen in Ihrem Minecraft-Account auszuführen (Liste aller Bindings).

Weiterhin sind Ihre Möglichkeiten natürlich von Ihren verbundenen Geräten abhängig, welche in der Regel sehr gut dokumentiert sind. Wenn Sie weiter ins Thema eintauchen wollen, empfehlen wir Ihnen die Dokumentation zu Regeln auf docs.openhab.org.

 

Titelbild: reichelt/Hersteller

 

 

2 Antworten zu “Home Automation leicht gemacht mit dem Raspberry Pi und OpenHABian ”

  1. Reichelt Moderator sagt:

    Test

  2. […] Home Automation leicht gemacht mit dem Raspberry Pi und OpenHABian […]

Was denken Sie zu diesem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.