0
  • Warenkorb
  • 0,00 €
  • Versandkosten
  • ab 5,60 €

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Kategorien

Filtern nach

Preis

0 - 0 €

  • Hersteller

  • Typ

  • Technologie

  • Ausführung

  • Display

  • Display Typ

  • Belastungsgrenze

  • Schutzart

  • Auflösung


  • Wärmebild-Kameras

  • Seite 
  •  1 - 16 von 46 Artikeln. 
  • Produktvergleich
  • Sortierung:
 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -10°C ... +500 °C

  • Auflösung:

    128 x 128 Pixel

  • Display beleuchtet:

    ja

  • Farbe:

    schwarz

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +350 °C

  • Auflösung:

    80 x 80 Pixel

  • Display beleuchtet:

    ja

  • Breite:

    77 mm

 
Die Kamera wurde für eine einfache Bedienung entwickelt und eignet sich besonders für Anwendungen in der Gebäudetechnik, sowie in der elektrischen und mechanischen Wartungstechnik.

Sie ermöglicht Energie-Audits an Gebäuden, Suche nach Kältebrücken, Wärmelecks, feuchten Wänden, Anwendungen in der elektrischen Wartung wie dem Erkennen von schadhaften Kontakten, ungleich verteilten Lasten, sowie in der mechanischen Wartung bei der Suche nach Stellen mit hohem Verschleiß, Motor-Überhitzungen, Schmierungsdefekten, etc. Die Wärmebildkamera C.A 1950 ist über Bluetooth vernetzbar und kann Bilder übermitteln oder zugehörige Messdaten, wie Stromstärken von Zangenstromwandlern oder Multimeter-Messwerte, zeitgleich empfangen.

Produktvorteile:

  • große Bildwiedergabe auf dem 2,8-Zoll-Bildschirm mit automatischer Helligkeitsregelung
  • Fixfokus-Objektiv mit 20° x 20° Sichtfeld für einwandfreie Bilder von Objekten in beliebiger Entfernung
  • mit der C.A 1950 lassen sich Sprachkommentare direkt zu den Bildern aufzeichnen
  • außergewöhnlich lange Batteriebetriebszeit von 13 h
  • Schnell einsatzbereit nach nur 3 Sekunden
  • Aufzeichnung und Speicherung der Kamera-Konfiguration je nach Nutzungsart (Gebäude, Schaltschränke, …)
  • Sprachkommentare können direkt mit der Aufnahme eingespeichert werden
  • Bluetooth-Verbindung zu Multimetern und Vielfachmesszangen, so dass alle Messdaten gleichzeitig zu Verfügung stehen



Inklusive Software:

CAmReport ist DIE Software für die Wärmebildanalyse und verfügt über zahlreiche Funktionen für die zuverlässige Auswertung der Messergebnisse

  • Cursoren (mit automatischer Anzeige der Temperatur an der gewählten Stelle)
  • Wärmeprofil der Bildzeile (automatische Anzeige von Min-, Max- und Mittelwert)
  • Zeichnen von Rechtecken oder Kreisen zur Auswertung von Bereichen
  • Ergebnistabellen zeigen automatisch und sofort alle Daten und Analysewerkzeuge des Wärmebildes an
  • Definition von vieleckigen oder mehrzeiligen Bereichen zur genaueren Auswertung von Wärmebild-Ausschnitten
  • vorhandene Tabelle mit Emissivitäts-Werten, die jederzeit erweitert werden kann


CAmReport ermöglicht auch die automatische Erstellung von Berichten nach verschiedenen Vorlagen. Diese Berichte sind im Word- oder PDF-Format exportierbar und vereinfachen so die Bearbeitung und Archivierung.


Weitere technische Daten:

  • Sensortyp: 80 x 80 Mikrobolometer UFPA, 8 ~14 ?m
  • IFOV (räumliche Auflösung) 4,4 mrad
  • Temperaturbereich: -20 °C bis 250 °C
  • Anzeigemodus: Wärmebild und Fotobild mit automatischem Parallaxenausgleich. Übereinanderlegen der Bilder möglich mit der PC-Software
  • Mess-Hilfsmittel: 1 manueller Cursor + 1 automatische Erkennung + Min-/Max-Anzeige innerhalb einer einstellbaren Fläche + Temperaturprofil + Isothermen
  • Parameter-Einstellungen: Emissivität, Umgebungstemperatur, Entfernung, relative Luftfeuchte
  • Speicherung auf Micro-SD-Karte mit 2 GB (ca. 4000 Bilder). Karte auswechselbar durch Modelle bis 32 GB
  • Schutzart: IP54
  • Gewicht / Abmessungen: 700 g mit Batterien / 225 x 125 x 83 mm
 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für Android

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    206 x 156 Pixel

  • Breite:

    26 mm

  • Höhe:

    45 mm

  • Tiefe:

    26 mm

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für iOS

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    206 x 156 Pixel

  • Breite:

    26 mm

  • Höhe:

    45 mm

  • Tiefe:

    26 mm

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für Android

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    320 x 240 Pixel

  • Farbe:

    schwarz

  • Anschluss:

    Micro-USB

  • Modell:

    Compact FastFrame

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für iOS

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    320 x 240 Pixel

  • Farbe:

    schwarz

  • Anschluss:

    Lightning

  • Modell:

    Compact FastFrame

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für Android

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    206 x 156 Pixel

  • Breite:

    26 mm

  • Höhe:

    45 mm

  • Tiefe:

    26 mm

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    für iOS

  • Belastungsgrenze:

    -40 °C ... +330 °C

  • Auflösung:

    206 x 156 Pixel

  • Breite:

    26 mm

  • Höhe:

    45 mm

  • Tiefe:

    26 mm

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -10 °C ... +150 °C

  • Auflösung:

    80 x 60 Pixel

  • Display beleuchtet:

    ja

  • Breite:

    80 mm

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +650 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (Gehäuse, Objektiv)

  • Auflösung:

    160 x 120 Pixel

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +120 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (IEC 60529)

  • Auflösung:

    160 x 120 Pixel

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi, Thermal Fusion

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +650 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (Gehäuse, Objektiv)

  • Auflösung:

    240 x 180 Pixel

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi, Thermal Fusion

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +120 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (IEC 60529)

  • Auflösung:

    240 x 180 Pixel

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi, Thermal Fusion, Inst. Rep., etc

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +650 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (Gehäuse, Objektiv)

  • Auflösung:

    320 x 240 Pixel

 
  • Typ:

    Wärmebildkamera

  • Technologie:

    Thermographie

  • Ausführung:

    WiFi, Thermal Fusion, Inst. Rep., etc

  • Display:

    Farbdisplay

  • Display Typ:

    LCD

  • Belastungsgrenze:

    -20 °C ... +120 °C

  • Schutzart:

    IP 54 (IEC 60529)

  • Auflösung:

    320 x 240 Pixel


Mit der richtigen Wärmebildkamera den Energiefressern auf der Spur

Sie haben einen zu hohen Energieverbrauch und kennen die Energiefresser nicht? Eine Wärmebildkamera hilft Ihnen dabei die Übeltäter aufzuspüren – denn die aufgenommenen Wärmebilder sprechen für sich.

Eine Wärmebildkamera, auch als Thermografiekamera oder Infrarotkamera bekannt, ist einer digitalen Kamera sehr ähnlich. Mit nur einem Unterschied: Statt sichtbarem Licht nimmt sie Wärmestrahlung beziehungsweise Infrarotstrahlung zwischen 3,5 und 15 µm auf – mittleres und langwelliges Infrarot. Infrarotstrahlung sind elektromagnetische Wellen im Spektralbereich. Der Bereich liegt zwischen sichtbarem Licht und der länger welligen Terahertzstrahlung. Das heißt, dass sich diese Messtechnik die Thermografie zunutze macht – dem bildgebenden Verfahren zur Anzeige der Oberflächentemperatur von Objekten. Die Temperaturverteilung eines aufgenommenen Gebäudes kann so bildlich und für das Auge sichtbar dargestellt werden.

Es gibt viele Faktoren, die die Qualität einer Thermografiekamera bestimmen. Die thermische Empfindlichkeit gibt beispielsweise an, wie gut die Kamera zwei nahe aneinander liegende Temperaturen voneinander unterscheiden kann. Wie detailliert die Kamera Bilder wiedergeben kann, wird mit der geometrischen Auflösung angegeben. Die Angabe entspricht in etwa der Auflösung einer digitalen Kamera. Bei der Wärmebildkamera ist sie jedoch deutlich niedriger als bei Kameras für den mit dem Auge sichtbaren Spektralbereich. Sie wird entweder in Pixel oder der Winkelbereichsgröße Milliradiant (mrad) angegeben. Die Kamera E40 von FLIR hat beispielsweise eine Auflösung von 160 x 120 Pixel. Von der Marke gibt es auch tragbare und luftgestützte Kameras, die für die Brandbekämpfung eingesetzt werden können. Die PEAKTECH 5605 verfügt über eine kleinere Auflösung von 60 x 60 Pixel – ist dafür aber kostengünstiger und damit für den häuslichen Gebrauch geeignet. Achten Sie unbedingt auf leistungsstarke Netzgeräte, die die Kamera über einen längeren Zeitraum stabil versorgen können.

Infrarotkameras haben viele Anwendungsgebiete. Die Kameras können Energieverluste über Wärmebilder visualisieren, fehlende Wärmedämmung identifizieren, Wärmebrücken oder Lecks lokalisieren und die Funktionsweise von Fußbodenheizungen oder Photovoltaikanlagen kontrollieren. Auch ineffizient arbeitende Netzgeräte lassen sich so identifizieren, da der unnötig verbrauchte Strom das Netzgerät sehr warm werden lässt, was mit der Infrarotkamera gut erkennbar ist.

Unter den Infrarotkameras eignet sich die Fluke TiS55 für den professionellen Einsatz, um Probleme bei der Elektroinstallation oder im Bauwesen rechtzeitig zu erkennen. Die Thermografiekamera bietet eine Auflösung von 220 x 165 Pixel. Mithilfe der Verbesserung eingesetzter Objektive und der Entwicklung professioneller Software für Analyse und Berichterstattung werden die Einsatzmöglichkeiten von Infrarot-Thermografie laufend erweitert.

Ein weiteres beachtenswertes Modell unter den Infrarotkameras ist das DT980 von CEM. Das Gerät wurde speziell für die elektrische und mechanische Inspektion entwickelt. So können Sie auch in schlecht ausgeleuchteten Umgebungen mithilfe der integrierten Digital-Kamera mit Blitz scharfe Bilder schießen. Während der Messung sorgt die LED-Leuchte für eine optimale Ausleuchtung.

reichelt printfooter