Notebook, PC Zubehör, Festplatte und Elektronik bei Reichelt bei reichelt elektronik

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


PC-Netzteile

PC Netzteil

PC Netzteile sind Bauteile, die die Stromversorgung der einzelnen Bereiche eines Computers gewährleisten. Sie sind - mit Ausnahme von tragbaren Computern -“ intern verbaut.

Eigenschaften eines PC Netzteils

Moderne Netzteile verfügen in der Regel über eine automatische Anpassung, die den Betrieb zwischen 100 V und 240 V Netzspannung erlaubt. PC-Netzteile müssen unterschiedliche Ausgangsspannungen zur Verfügung stellen: 12 Volt, 5 Volt, 3,3 Volt, -12 Volt, 5 Volt SB (Standby-Spannung). Der Nutzen mehrerer 12-Volt-Leitungen ist umstritten, da diese ursprünglich dafür vorgesehen waren, eine stabile Stromversorgung bei zunehmender Last zu gewährleisten. Da die Netzteilhersteller aber keine Probleme haben, Netzteile zu konstruieren, die höhere Leistungen weit über 20 Ampere bieten können, sind zusätzliche 12-Volt-Leitungen eigentlich nicht nötig.

Die Spannungen werden unter anderem für diese Bauteile im Computer benötigt:

  • 12 V: Prozessor, Grafikkarte, Laufwerke
  • 5 V: Prozessor, Grafikkarte, Laufwerke, externe Anschlüsse wie USB
  • 3,3 V: Arbeitsspeicher und Teile der Hauptplatine
  • -5 V, -12 V: Soundkarten, serielle Schnittstellen. Die -5-V-Leitung ist nicht mehr Standard und daher nicht grundsätzlich im Netzteil vorhanden.
  • 5 V SB: Standby-Modus

PC-Netzteile haben einen Lüfter, der nicht nur das Netzteil, sondern den ganzen Computer kühlt. Bei besonders leistungsstarken Geräten ist der Lüfter des Netzteils häufig nicht ausreichend, und es muss ein zusätzlicher Gehäuselüfter eingebaut werden.

Gängige Computer verbrauchen Leistungen von 300 bis 500 Watt – vor allem für den Betrieb von Prozessoren, Chipsätzen und Grafikkarten. Der Bedarf ist von der Auslastung und der hauptsächlichen Nutzung abhängig – Gaming-PCs, die große Mengen an Grafikdaten verarbeiten müssen, haben einen hohen Leistungsbedarf. Das PC-Netzteil muss die erforderliche Wattzahl leisten können.

ATX-PC Netzteile

Damit PC-Netzteile problemlos in Computergehäuse eingebaut werden können, werden sie als Bauteile in normierten Formfaktoren geliefert. Weit verbreitet ist der ATX-Formfaktor, der 1996 von dem Hersteller Intel entwickelt wurde. ATX-Netzteile sind der Regel 15 × 8,4 × 14 Zentimeter (Breite × Höhe × Tiefe) groß. Modelle mit großer Leistung haben oft eine größere Tiefe (16 Zentimeter, ATX large).