0
  • Warenkorb
  • 0,00 €
  • Versandkosten
  • ab 5,60 €

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Kategorien

Filtern nach

Preis

0 - 0 €

  • Hersteller

  • Typ

  • Technologie

  • Ausführung

  • Farbe

  • Modell

  • Verpackung


  • Metalldetektoren

  •  1 - 6 von 6 Artikeln. 
  • Produktvergleich
  • Sortierung:
 
  • Typ:

    Metalldetektor

  • Ausführung:

    Einstiegsmodell

  • Farbe:

    blau

  • Modell:

    CS50

  • Verpackung:

    Einzelverpackung

 
  • Typ:

    Metalldetektor

  • Technologie:

    analog

  • Ausführung:

    Basismodell

  • Farbe:

    schwarz

  • Modell:

    CS100N

  • Verpackung:

    Einzelverpackung

 
Artikel-Nr.: MD CS130

  • Typ:

    Metalldetektor

  • Technologie:

    analog

  • Farbe:

    schwarz

  • Modell:

    CS130

  • Verpackung:

    Einzelverpackung

 
  • Typ:

    Metalldetektor

  • Technologie:

    digital

  • Ausführung:

    mit LCD

  • Farbe:

    schwarz

  • Modell:

    CS200

  • Verpackung:

    Einzelverpackung

 
  • Typ:

    Metalldetektor

  • Technologie:

    analog

  • Ausführung:

    Profimodell

  • Farbe:

    schwarz

  • Modell:

    CS102

  • Verpackung:

    Einzelverpackung

 
  • Typ:

    Metalldetektor

  • Technologie:

    digital

  • Ausführung:

    mit LCD

  • Farbe:

    schwarz

  • Modell:

    CS300

  • Verpackung:

    Einzelverpackung


Mit dem passenden Metalldetektor auf Entdeckungsreise und Abenteuer-Schatzsuche

Mit der Hilfe von Metalldetektoren spüren Sie Gestein mit hohem Erzanteil oder Gegenstände aus Metall – oder mit Metallteilen – im Boden auf. Diese Geräte sind auch unter den Bezeichnungen Metallsonden, Tiefensonden oder Metallsuchgerät bekannt. Wenn Sie auf sich auf Schmucksuche – ein Ohrring hat sich beispielsweise vom Ohr gelöst – begeben, dann kann Ihnen ein solches Suchgerät behilflich sein. Natürlich könnten Sie dafür auch einfach einen Magnet nutzen, aber nicht alle Metalle sind magnetisch.

Wenn Sie Metalldetektoren kaufen, ist das bereits zu erstaunlich günstigen Preisen möglich. Zumindest, wenn es sich um ein Einsteigermodell handelt. Mit einem hochwertigen Modell können Sie Schmuck und andere metallische Gegenstände auch in einigen Metern Tiefe aufspüren. Ihrer Abenteuer-Schatzsuche steht also nichts mehr im Weg. Oder Sie frönen ihrem Hobby als Sondengänger.

 

Was sie über Metalldetektoren wissen sollten

Metalldetektoren – wie beispielsweise die Modelle von velleman – bestehend aus einer Tiefenspule oder Suchspule und einer elektronischen Schaltung. Die Spule wird von einem niederfrequentierten Wechselstrom durchflossen. Verbunden sind Schaltung und Spule meistens mit einer Leitung. Vor dem eigentlichen Einsatz sollten Sie darauf achten, dass Sie einen Bodenabgleich durchführen, damit der Detektor die Minerale im Boden nicht als Metall erkennt. Wie tief Sie mit Ihrem Metallsuchgerät scannen können, hängt dabei entscheidend von der Tiefensonde ab.

Um die Handhabung zu vereinfachen, kann ein Suchgerät mit einer entsprechenden Vorrichtung am Arm montiert werden. Eine Teleskopstange ermöglicht die Längenanpassung passend zu Ihrer Körpergröße. Dier Faktor sollte aber nicht der einzige Aspekt sein, den Sie beim Metalldetektoren kaufen berücksichtigen. Ebenso wichtig ist das Funktionsprinzip. Auch die Aufteilung in analoge und digitale Messgeräte, der Sondendurchmesser und die maximale Suchtiefe spielen eine wichtige Rolle.

Darüber hinaus unterscheidet man bei Metalldetektoren zwischen zwei verschiedenen Messverfahren. Eine davon wird als Puls-Induktionstechnik bezeichnet. Sie arbeitet mit einem Magnetfeld und einer Suchspule, die starke und kurze Impulse aussendet. Diese Spule kann verschiedene Formen haben: bei manchen Modellen ist die Spule flach geformt, andere Metallsonden sind mit einer gestreckten Zylinder-Spule versehen.

Durch die Magnet-Impulse werden in Gegenständen, die aus Metall oder einem anderen leitfähigen Material bestehen, elektrische Wirbelströme erzeugt. Nach dem Aussenden schaltet der Magnet-Detektor in den Empfangsmodus und registriert dann elektrische Ströme. Mit der Tiefensonde, über die die meisten Metalldetektoren mit Puls-Induktionstechnik verfügen, können Sie Objekte tief im Boden finden.

Kleinste, schwer zu ortende Metallobjekte lassen sich am besten mit einem Pointer entdecken. Dies sind Handdetektoren, die über eine Punktortungs-Sonde verfügen. Pointer eignen sich für Sondengänger, die sich auf die Ortung von Kleinobjekten spezialisiert haben. Wenn Sie auf Abenteuer-Schatzsuche gehen und nicht auf einen großen Schatz hoffen, ist ein Pointer das passende Gerät für Ihr Vorhaben.

Andere Modelle nutzen die ebenfalls wirksame Wechselstrommessung. Hier sendet die Metallsonde ständig ein Wechselstromsignal mit niedriger Frequenz. Man spricht von der sogenannten Dämpfungsanalyse. Die Arbeitsfrequenz bewegt sich im Bereich von etwa 10 kHz. Die Signale, die die Metallsonde empfängt, werden fortlaufend untersucht, vor allem auf Amplitude und Phasenlage wird dabei geachtet. Die Leitfähigkeit verschiedener Objekte aus Metall kann dabei stark variieren. Sie entscheiden mit über die Wirksamkeit von Metalldetektoren.

Die maximale Suchtiefe kann zwischen 15 cm und mehreren Metern liegen – je nachdem, in welches Modell Sie als Sondengänger beim Metalldetektor kaufen und für Ihre Schatzsuche investieren wollen. Sie können sich entscheiden, ob Sie sich für für analoge Metallsonden interessieren. Diese Geräte signalisieren dem Sondengänger den Fund mit einem optischen oder akustischen Signal. Oder Ihre Wahl fällt auf ein digitales Modell, dass mit einer digitalen Tiefenanzeige Aufschluss darüber gibt, wie tief ein Gegenstand vergraben ist. Diese Anzeige kann, je nach Modell, schwer ablesbar sein, wenn Sie Ihren Metalldetektoren beispielsweise mit einer Teleskopstange nutzen.

Gute Metalldetektoren für die Abenteuer-Schatzsuche

Wenn Sie sich auf Schatzsuche begeben wollen, reicht ein handelsüblicher Metalldetektor nicht aus. Es brauch spezielle Edelmetalldetektoren, mit dem Sie ein Edelmetall aufspüren können.

Wer beispielsweise explizit nach Gold suchen möchte, sollte sich für den Kauf eines Golddetektors entscheiden. Der MD CS200 von vellemann ist in der Lage Gold und Silber aufzuspüren. Er eignet sich daher als Golddetektor und Silberdetektor. Dank des wasserdichten Suchkopfes operiert der MD CS200 nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser. Mit dem Golddetektor sollten Sie aber auch im Stande sein, metallische Objekte wie Schmuck oder Münzen zu orten. Aber auch mit dem preisgünstigen MD CS100N sollten Sie wertvolle Metalle aufspüren können. Es verfügt auch über einen wasserdichten Suchkopf und hat zusätzlich ein VU-Meter integriert. Zusammen mit einer Teleskopstange können Sie auch an sonst unzugänglichen Stellen suchen.

Üblicherweise arbeiten Golddetektoren mit einer höheren Frequenz, um das gesuchte Metall aufzuspüren. Golddetektoren sind optimierte Geräte, die eine speziell entwickelte Technik besitzen, mit der Sie gezielt nach Gold suchen können. Metalldetektoren Hersteller, die Geräte speziell für die Goldsuche entwickeln, gibt es bisher nicht. Gute Metalldetektoren sind aber in der Lage, die verschiedensten Edelmetalle zu orten.

reichelt printfooter