Notebook, PC Zubehör, Festplatte und Elektronik bei Reichelt bei reichelt elektronik

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Lötkolben

Lötkolben von verschiedenen Herstellern (ZHONGDI, STANNOL, FIXPOINT, XYTRONIC)
Ersatzspitzen für Lötkolben von ERSA
Ersatz Heizelemente für Lötkolben von verschiedenen Herstellern
Ersatzspitzen für Lötkolben von WELLER
LötkolbenLötkolben
reicheltpedia.de
Ihr Wissensportal zur Elektronik und PC-Technik
Hier finden Sie vertiefende Informationen rund um das Thema

Lötkolben

Lötkolben sind Werkzeuge, mit denen Lötverbindungen erstellt werden. Hier finden Sie eine Auswahl an elektrischen Lötkolben. Die Suche lässt sich mithilfe der Filterfunktionen eingrenzen. Gaslötkolben finden Sie in einer eigenen Kategorie.

Lötkolben in der Elektrotechnik

Die Lötkolben in unserem Sortiment sind für die Verwendung in der Elektrotechnik gedacht. Mit ihnen wird ein Lot aufgeschmolzen und so eine leitfähige Verbindung zwischen zwei Metallteilen hergestellt. Diese werden – anders als beim Schweißen – nicht geschmolzen, doch es entsteht eine Legierung zwischen Lot und Metall. Das am häufigsten verwendete Lot ist Lötzinn, eine Legierung aus Zinn, Silber und Kupfer mit geringen Anteilen an Eisen, Antimon und Nickel. Es schmilzt bei 220 Grad Celsius. Das klassische bleihaltige Lötzinn wird aus Umweltschutzgründen nur noch in der Medizin-, Sicherheits- und Militärtechnik verwendet.

Das Löten mit einem Zinnlot gehört zum Weichlöten, eine Bezeichnung für alle Lötverfahren, bei denen der Schmelzpunkt des Lots unter 450 Grad Celsius liegt. Das größte Problem beim Löten in der Elektrotechnik sind sogenannte kalte Lötstellen. Diese entstehen, wenn Lot und Werkstück nicht richtig miteinander verbunden sind – häufig durch zu niedrige oder zu hohe Löttemperaturen. Kalte Lötstellen sind weder sehr haltbar noch haben sie gute Leiteigenschaften. Da sie empfindlich gegenüber Erschütterungen und Vibrationen sind, können sie elektronische Unterbrechungen verursachen.

Funktionsweise eines Lötkolbens

Bei elektronischen Lötkolben wird die Lötspitze elektronisch erhitzt. Sie unterscheiden sich in der Wattleistung, dem Arbeitstemperaturbereich und der Form der Lötspitze. Die Lötspitze besteht aus Kupfer oder Eisen und hat eine Variation der beiden Grundformen – kerzenartig oder abgeflacht. Die Lötspitze kann bei fast allen Lötkolben ausgetauscht werden, entweder um eine andere Form zu verwenden oder weil die Spitze verschlissen ist.

Die Wattleistung von Lötkolben liegt zwischen 15 bis 120 Watt, der Arbeitstemperaturbereich zwischen 150 und 480 Grad Celsius. Es ist wichtig zu überprüfen, ob der Lötkolben einen ausreichenden Arbeitstemperaturbereich für das verwendete Lot hat.

In der industriellen Fertigung, die immer präzisere Prozesse erfordert, ist Handlöten nahezu vollständig verschwunden.