Festplatten bei reichelt.de kaufen

Deutschland ►myreichelt
Neu hier?Jetzt registrieren!
 ▼

0
Warenkorb: 0,00   Versandkosten: 0,00

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Festplatten

Interne Festplatten - 6,35cm (2,5´´) mit PATA-Schnittstelle (IDE)
Interne Festplatten - 6,35cm (2,5´´) mit SATA-Schnittstelle
Interne Festplatten - 8,89cm (3,5´´) mit PATA-Schnittstelle (IDE)
Interne Festplatten - 8,89cm (3,5´´) mit SATA-Schnittstelle
NAS (Network Attached Storage) Netzwerkspeicher mit und ohne Speichermedien in unterschiedlichen Bauformen und Ausführungen
Festplattenlaufwerke & Flashspeicher für den Apple Mac, iPad, iPod und iPhone
Wechselrahmen für Festplatten und SSD

Festplatten

Festplatten sind die gängigen Speichermedien in der Computertechnik. Sie arbeiten magnetisch und schreiben die Daten auf eine rotierende Scheibe. Mit zunehmender Verwendung wird mittlerweile auch der nach einem anderen Funktionsprinzip arbeitende SSD zu den Festplatten gezählt.
Hier finden Sie Festplatten der unterschiedlichen Bauarten und Speicherkapazitäten. Wählen Sie die gewünschte Unterkategorie aus und nutzen Sie die Filtermöglichkeiten.

Festplatten unterscheiden sich vor allem in der Baugröße und Kapazität

Obwohl es weitere Durchmesser gibt, wird bei Festplatten vor allem zwischen den gebräuchlichsten Baugrößen 2,5 Zoll (6,35 Zentimeter) und 3,5 Zoll (8,89 Zentimeter) unterschieden. Die Festplatten sind entweder im Gehäuse eines Geräts fest verbaut oder als externe Variante mit einem Gerät per Kabel (in der Regel USB) oder Steckplatz (meistens eSATA) mit einem Gerät verbunden. Es gibt auch Modelle mit integriertem WLAN-Modul zur drahtlosen Übertragung von Daten. Die Speicherkapazität kann sowohl bei 2,5-Zoll-Festplatten als auch bei 3,5-Zoll-Varianten mehrere Terabyte betragen.

Funktionsweise von Festplatten

Eine Festplatte besteht aus folgenden Hauptteilen:

  • Einer beschichtete Scheibe, auch Platter genannt, mit einer Aluminium- oder Magnesiumlegierung und einer magnetischen Eisenoxid- oder Kobaltschicht, die von einer Karbon-Schicht vor mechanischen Beschädigungen geschützt wird.
  • Einer Achse, auf der der Platter montiert ist.
  • Einem Elektromotor für die Rotation des Platter.
  • Einer beweglichen Schreib-/Lesekopfeinheit (Magnetkopf) samt Antrieb.

Es können auch mehrere Scheiben samt Magnetkopf auf einer Achse montiert sein.


Die Schreib-/Lesekopfeinheit magnetisiert beim Schreiben einzelne Bereiche des Platter im Rhythmus der Daten unterschiedlich stark und hinterlässt so deren Informationen. Beim Lesen nimmt der Kopf die unterschiedlich starke Magnetisierung einer Spur auf und leitet diese Information als elektrisches Signal weiter.


Für die Lese- und Schreibgeschwindigkeit einer Festplatte ist die Umdrehungsgeschwindigkeit des Platter wichtig. Der Magnet muss auf die Höhe der zu lesenden oder zu schreibenden Spur geführt werden und dann darauf warten, bis der richtige Datenblock sich durch die Rotation direkt unter ihm befindet. Die Verzögerung, auch Latenz genannt, ist deshalb direkt abhängig von der Umdrehungsgeschwindigkeit. Sie beträgt nur Sekundenbruchteile, ist aber angesichts immer stärkerer Prozessorleistungen entscheidend für die Leistungsfähigkeit eines Computers.


Eine Möglichkeit, die Lese- und Schreibgeschwindigkeit von Festplatten zu erhöhen, ist neben einer schnelleren Umdrehung die Durchführung möglichst vieler Operationen im Arbeitsspeicher. Dadurch lassen sich die Positionen der Daten auf der Scheibe besser abstimmen, der Magnetkopf muss nicht mehr so viel hin- und her bewegt werden.