Notebook, PC Zubehör, Festplatte und Elektronik bei Reichelt bei reichelt elektronik

reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Bleigelakkus

2V Bleiakkus des Herstellers Hawker in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
Bleiakkus des Herstellers Exide in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
12V Bleiakkus des Herstellers Kung-Long in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
12V Bleiakkus des Herstellers Panasonic in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
Zyklische Bleiakkus des Herstellers Panasonic in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
6V Bleiakkus des Herstellers Panasonic in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
Bleiakkus des Herstellers Yuasa in verschiedenen Bauformen sowie mit verschiedenen Eigenschaften.
Standard-Ladegeräte sowie Automatikladegeräte und Power-Packs für verschiedene Bleiakkutypen und Technologien.

Bleigelakkus


Bleiakkumulatoren (regelmäßig auch Bleiakkus genannt) gelten als zuverlässige und preisgünstige Stromquellen, die sich durch eine lange Lebensdauer und geringe Selbstentladung auszeichnen. Je nach Technologie beinhalten Sie ein Dielektrikum (Isolator) aus speziellem Gel oder Vlies, was zu der üblichen Unterscheidung zwischen Blei-Gel- bzw. Blei-Vlies-Akku (AGM) führt. Typischerweise verfügen die Akkumulatoren über ein vergossenes Gehäuse (oftmals aus feuerfestem Material) mit integriertem Überdruckventil. Technologiebedingt können die Zellen sowohl in horizontaler, als auch vertikaler Position montiert werden und sind wartungsfrei wodurch das regelmäßige Nachfüllen von destilliertem Wasser, welches durch Ausgasung und Erwärmung aus den einzelnen Zellen verdunstet, hinfällig wird.

Die Einsatzgebiete solcher Bleiakkus sind äußerst vielfältig und liegen sowohl in der Nutzung in Alarmanlagen, medizinischen Geräten, Golf-Caddys, Rollstühlen, Solaranlagen, unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV), Rollern, Motorrädern und vielen weiteren Anwendungen, die einen hohen Strom für einen längeren Zeitraum benötigen.

Trotz ihrer umfangreichen Vorteile weisen Bleiakkumulatoren jedoch ebenso diverse Nachteile auf, sodass ihr Einsatz nicht in allen Bereichen per se als sinnvoll gilt. So sind Bleiakkus konstruktionsbedingt vergleichsweise schwer, voluminös und besitzen eine gegenüber anderen Akkutypen analoger Baugröße geringere Belastbarkeit. Darüber hinaus sind sie relativ anfällig für Tiefentladungen, die zu irreparablen Schäden der Zellen und ihrer Zerstörung führen. Beim Laden sollte daher stets auf ein passendes Ladegerät geachtet werden, wodurch die Lebensdauer der Akkumulatoren nicht zuletzt massiv erhöht werden kann.