reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

Dimmer

Aus Reicheltpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dimmer dienen im Allgemeinen zur Regelung der Helligkeit von Glühlampen und Halogensystemen. In privaten Haushalten eingesetzt, reduzieren Dimmer die Helligkeit, um so eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen.

Dimmer


Einsatzgebiet

Es können nicht alle Leuchtmittel über einen Dimmer geregelt werden. Bei herkömmlichen Glühlampen und Halogensystemen mit gewickelten Transformatoren kommen in der Regel Dimmer mit der so genannten Phasenanschnittsteuerung zum Einsatz, da bei diesen Verbrauchern die Last ohmsch oder induktiv ausgelegt ist. Bei Halogensystemen mit elektronischen Transformatoren werden Dimmer mit einer Phasenabschnittsteuerung eingesetzt, da hier eine kapazitive Last angeschlossen ist.


Kennzeichnung von Dimmern

Dimmer werden durch ein Symbol gekennzeichnet. Dieses Symbol ist ein gefülltes Dreieck mit einem oder zwei Buchstaben darunter. Die Buchstaben haben folgende Bedeutung:


Kennbuchstaben dimmbarer Geräte

Buchst.
Steuerung
Beschreibung
Einsatzgebiet
C
Phasenabschnitt
Kapazitive Last
Elektronische Niedervolt-Halogenglühlampen, Elektronische Transformatoren
L
Phasenanschnitt
Induktive Last
Konventionelle Niedervolt-Halogen-Transformatoren
R
Phasenanschnitt
Ohmsche Last
Glühlampen, Heizungen



Energieverbrauch

Durch den Einsatz eines Dimmers kann der Energieverbrauch gesenkt werden:

Glühlampe

Bei einer Glühlampe erhöht sich zwar die Lebensdauer, da die Glühfadentemperatur nicht mehr so hoch ist. Allerdings nimmt die Helligkeit stark ab und damit auch die Effizienz der Lichtausbeute. Die Effizienz beim Dimmen einer Glühlampe sinkt, wenn die Glühlampe um beispielsweise 90 % gedimmt wird. Der tatsächliche Stromverbrauch wird sich nicht einmal halbieren. Außerdem wird durch den Einsatz eines Dimmers die Farbtemperatur des Lichts verändert. Statt weiß-gelb wirkt das Licht eher gelb-orange.

Leuchtstoffröhre

Bei einer Leuchtstoffröhre hingegen bleibt der Wirkungsgrad nahezu gleich, wenn ein geeignetes elektronisches Vorschaltgerät verwendet wird. Obwohl der Energieverbrauch sinkt, bleibt die Farbtemperatur weitgehend konstant.

LED-Leuchtmittel

Ähnlich verhalten sich LED-Leuchtmittel. Diese können nicht direkt an einen Dimmer mit Phasenanschnittsteuerung angeschlossen werden. Deswegen befindet sich eine Elektronik zum Ansteuern und Dimmen in dem Sockel des Leuchtmittels. Es sind nur die LED-Leuchtmittel dimmbar, die als dimmbar gekennzeichnet sind. Um ein LED-Leuchtmittel zu dimmen, muss das Vorschaltgerät gedimmt werden. Das hat zur Folge, dass sich der Strom verringert und dadurch einen deutlich geringeren Stromverbrauch verursacht.

Weitere Informationen sind in dem Thema Umrüsten von Halogen- auf LED-Leuchtmittel zum Nachlesen abgelegt.


Störungen

Bei der Phasenanschnittsteuerung durch abruptes Einschalten und bei der Phasenabschnittsteuerung durch abruptes Abschalten entstehen Oberschwingungen, die Ton- und Videoanlagen stören können. Um diese Störungen zu verringern, werden Filter eingesetzt, die je nach Qualität den Dimmer verteuern.


Reicheltpedia Links


Weblinks zum Reichelt-Shop