reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Controller, Speicher

EPROMs, EEPROMs, Flash-EPROMs
Atmel-Controller und Microchip-PIC-Controller
Controller und Prozessoren verschiedener Hersteller
DRAM, FRAM und SRAM verschiedener Hersteller
GALs und PALs verschiedener Hersteller.
Programmiergeräte und Entwicklungstools von verschiedenen Herstellern.
Controller, SpeicherController, Speicher
reicheltpedia.de
Ihr Wissensportal zur Elektronik und PC-Technik
Hier finden Sie vertiefende Informationen rund um das Thema

Microcontroller: spezialisierte Computer für viele Bereiche

Die ersten Microcontroller in eingebetteten Systemen stammen aus den 1970er Jahren. Vorreiter in der Produktion ist die Firma Microchip Technology Inc., die ihre Produkte unter dem Kürzel PIC verkauft. Halbleiterchips aus dieser Zeit basieren auf 4- bzw. 8-Bit-Prozessoren und übernehmen in vielen technischen Geräten des Alltags Steuerungs- und Kontrollfunktionen.

Microcontroller, Mikroprozessor und Integrierter Schaltkreis

Microcontroller sind eng verwandt mit Mikroprozessoren. Es handelt sich um Prozessoren, die um einige Komponenten erweitert sind und deshalb den Titel Ein-Chip-Computersystem tragen. Wenn durch den technischen Fortschritt die Herstellungskosten sinken, können oftmals neuere Prozessoren als Microcontroller verbaut werden. Sämtliche Funktionseinheiten befinden sich heutzutage auf nur einem Chip. Als integrierter Schaltkreis (Integrated Circuit oder IC) bieten Microcontroller viele Vorteile, zum Beispiel einen geringeren Energieverbrauch und eine verbesserte Miniaturisierung.

Welche Programmiersprachen sind gängig?

Die günstige Herstellung von Microcontrollern sorgt dafür, dass Unternehmen sie in großen Mengen produzieren. Der Speicherplatz und die Rechenleistung sind begrenzt, gerade bei den früheren Modellen mit 4- und 8-Bit-Prozessoren. Dies hat unter anderem Auswirkungen auf die Programmiersprachen für Microcontroller. Bei älteren Varianten programmieren die Hersteller die Funktionen mit Assembler oder C. Doch auch Programmiersprachen wie BASIC, Pascal oder C++ kommen zum Einsatz – gerade bei Microcontrollern mit 16- oder 32-Bit-Prozessoren.

Einsatzgebiete für Microcontroller und -prozessoren

Microcontroller und Mikroprozessoren sind auf einige wenige Funktionen spezialisiert und deshalb in vielen Einsatzgebieten anzutreffen. Seit den 1970er Jahren gehören beispielsweise Tastaturen und Computer-Mäuse zu den wichtigsten Produktgruppen für den Einbau von Microcontrollern. In eingebetteten Systemen und elektronischen Geräten, etwa Uhren, Handys und Smartphones, sowie der Unterhaltungselektronik oder auch in Fahrzeugen finden Sie ebenfalls Verwendung.

Die wichtigsten Hersteller im Bereich Microcontroller

Einige der ersten Microcontroller entwickelt der Hersteller Intel Corporation. Zu den Marktführern gehören aktuell zum Beispiel Renesas Electronics, die Atmel Corporation und Freescale Semiconductor.