reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany

Telefon: +49 (0)4422 955-333
mail: info@reichelt.de
www.reichelt.de


Batterien

Alkalinebatterien in den Standardbauformen Mignon AA, Micro AAA, Baby C, Mono D sowie 9V-Blöcke uvm.
Batterie- und Akkuboxen, Mignon-Batteriehalter, Micro-Batteriehalter, Baby-Batteriehalter, Mono-Batteriehalter sowie Batteriehalter für Knopfzellen.
Batterie- und Akku-Testgeräte in analoger sowie digitaler Ausführung für unterschiedlichste Zellentypen.
Lithium-Knopfzellen, Silberoxid-Knopfzellen, Alkaline-Knopfzellen, Zink-Luft Knopfzellen sowie Knopfzellen-Sets.
Lithium Rundzellen, 9V Blöcke, sowie Sonderformen mit und ohne Lötfahnen und Drahtanschlüssen.
Spezialbatterien, Laternenbatterien, Weidezaunbatterien uvm. in verschiedenen Ausführungen.
BatterienBatterien
reicheltpedia.de
Ihr Wissensportal zur Elektronik und PC-Technik
Hier finden Sie vertiefende Informationen rund um das Thema

Batterien

Hier finden Sie Batterien unterschiedlicher Bauart und für verschiedene Zwecke. Wählen Sie eine der Unterkategorien an und nutzen Sie die Filterfunktionen, um die für Ihren Verwendungszweck passende Batterie in unserem umfangreichen Angebot zu finden. Auch Zubehör wie Batterietester und Batteriehalter finden Sie hier. Für wiederaufladbare Batterien wählen Sie bitte die Kategorie Akkus an.

Funktionsweise von Batterien

Batterien bestehen aus galvanischen Zellen: Zwei Metalle befinden sich in einer Elektrolytlösung. Daraus resultiert eine Redoxreaktion, bei der Elektronen von einem der Metalle auf das andere übertragen werden. Die gespeicherte chemische Energie wird so in elektrische Energie umgewandelt. Dieser Prozess ist bei Batterien (oder Primärzellen) nur einmal möglich. In Europa sind fast nur noch Alkali-Mangan- und Lithium-Batterien im Handel. Nur Spezialbatterien, wie zum Beispiel Laternenbatterien, arbeiten noch mit dem älteren Zink-Kohle-Prinzip.


Batterien unterliegen der Selbstentladung und können deshalb nicht unbegrenzt gelagert werden. Wie schnell diese Selbstentladung erfolgt, hängt von dem verwendeten Material und der Umgebungstemperatur ab. Bei niedrigen Temperaturen verläuft sie langsamer.

Batterien des älteren Zink-Kohle-Typs entladen sich schneller als die moderneren Alkali-Mangan- und Lithium-Typen, weshalb sie auch zunehmend von diesen verdrängt werden. Das liegt auch daran, dass Zink-Kohle-Batterien eher zum Auslaufen neigen: Als Elektrolytlösung wird Säure verwendet, die vor allem das Zink angreift.

Da die Hülle von Batterien dieses Typs aus Zink besteht, kann ein Leck entstehen - die auslaufende Säure kann das Gerät beschädigen. Unter anderem deshalb gehören Batterien nicht in den Hausmüll, sondern müssen fachgerecht entsorgt werden. Manche Typen enthalten auch andere schädliche Stoffe wie Quecksilber.

Die Rücknahme ist in Fachgeschäften und auf Recyclinghöfen möglich.

Größen von Batterien

Sogenannte Gerätebatterien sind für die Verwendung in Elektrogeräten gedacht. Weit verbreitet sind Mini-/Mikro-/Mignon-Zellen (auch unter den US-Normen AAAA, AAA und AA bekannt) sowie Baby- und Monozellen. Weitere gebräuchliche Typen sind Flachbatterien, 9-Volt-Blöcke und Lady.


Knopfzellen sind besonders kleine Batterietypen mit Durchmessern von 5,8 bis 20 Millimetern und Höhen von 1,6 bis 5,4 Millimetern. Sie werden vor allem in kleinen Geräten mit geringem Strombedarf verwendet - wie Taschenrechnern oder Uhren.